EuropaTipps

Fähre verkehrt künftig zwischen Niedersachsen und Norwegen

Die Reederei Holland Norway Lines (HNL) wird vorübergehend ihre Norwegen-Fährverbindung von Eemshaven nach Niedersachsen verlegen. Zunächst werde die Fähre ab Mitte April zwischen Cuxhaven und Kristiansand in Norwegen pendeln, teilte die Reederei am Freitag mit. Ab 1. Juni werde der deutsche Fährhafen nach Emden verlegt. Eine entsprechende Absichtserklärung sei mit den beteiligten Akteuren unterzeichnet worden.

Im niederländischen Hafen Eemshaven seien zuletzt Schwierigkeiten aufgetreten, begründete HNL die Verlegung nach Niedersachsen. Nach Angaben der «Ostfriesen-Zeitung» war im Herbst 2022 ein Prioritätsvertrag zwischen der Reederei und dem Hafenbetreiber ausgelaufen. Seither hätten Frachtschiffe, die Bauteile für Offshore-Windparks transportieren, immer wieder der Fähre den Liegeplatz weggenommen. Dies habe zu Absagen der Norwegen-Passage geführt. Die Reederei HNL will aber nur zeitlich begrenzt in Deutschland bleiben, ab Januar 2024 soll die Fährverbindung Emshaven-Kristiansand wieder aufgenommen werden. «Es war immer unser Ziel, von Eemshaven aus zu fahren», sagte HNL-Chef Morten Aggvin. Die Reederei bietet seit April 2022 mehrmals wöchentlich Fahrten mit der MS «Romantika» über die Nordsee zwischen den Niederlanden und Norwegen an.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"