BerlinDeutschlandTipps

Werden Sie Flussbefreier:in! / WWF startet Wettbewerb zur Unterstützung des Rückbaus von nicht mehr genutzten Querbauwerken, z.B. Wehren, in deutschen

7.2.23 Bäche und Flüsse durchziehen Deutschland auf einer Länge von rund 400.000 Kilometern. Für Menschen, Tiere und Pflanzen ist das von unschätzbarem Wert. Flüsse, Bäche und Rinnsale sind unentbehrlich für die Erholung und zugleich Hotspots der biologischen Vielfalt. Doch durch menschliche Eingriffe geht diese Vielfalt immer mehr verloren, nur wenige naturnahe Gewässer sind noch übrig. Gerade Querbauwerke wie Wehre, Abstürze, Sohlschwellen und andere Barrieren, durch die Fließgewässer unterbrochen, aufgestaut und ausgeleitet werden, stellen ein Problem dar. Meist behindern sie die Wanderung von Fischen, zerstören typische Flusslebensräume und verhindern den Transport von Geschiebe, dem natürlichen “Flussbaumaterial”. Über 200.000 solcher Querbauwerke in Fließgewässern gibt es in ganz Deutschland.

Der WWF, der seit langem daran arbeitet, die wenigen letzten naturnahen Flussrefugien zu schützen und zudem überflüssige Querbauwerke in Fließgewässern zu beseitigen, schlägt nun ein neues Kapitel beim sog. “Dam-Removal” auf. Unterstützt von der Deutschen Postcode Lotterie wird er den Rückbau von drei weiteren Querbauwerken mit jeweils 30.000 Euro teilfinanzieren. Unter dem Motto “Werden Sie Flussbefreier” startet er am morgigen Mittwoch, dem 8.2., einen Wettbewerb, bei dem sich bundesweit u.a. Kommunen, Besitzer von Kleinwasserkraftwerken und Verantwortliche aus der Wasserwirtschaft mit Vorschlägen für konkrete Rückbauprojekte bewerben können. Teilnahmefrist ist der 31.5.2023. Die Gewinner sollen Anfang August 2023 bekannt gegeben werden, der Rückbau idealerweise bis zum Ende des ersten Quartals 2024 erfolgen. Mehr Informationen für Interessierte gibt es unter https://wwf.de/werden-sie-flussbefreier.

Das WWF-Büro in Weilheim engagiert sich seit über zehn Jahren im Gewässerschutz. Von 2014 bis 2021 koordinierte der WWF das Projekt “Alpenflusslandschaften” und setzte sich mit vielen Partnern dafür ein, die ökologische Situation von Ammer, Isar und Lech zu verbessern. 2021 entfernte er zusammen mit dem Wasserwirtschaftsamt Kronach ein unnützes Wehr an der Baunach in Franken.

Die Deutsche Postcode Lotterie ist eine private, staatlich lizenzierte Soziallotterie. Seit 2016 konnte die Lotterie bereits 150 Millionen Euro sammeln und über 4400 wohltätige Projekte und gemeinnützige Zwecke für Mensch und Natur unterstützen. Vergangenes Jahr verlieh die Deutsche Postcode Lotterie dem WWF-Projekt “Lebendige Flüsse Deutschland” zur Renaturierung von Flüssen ihren “Traumtaler” über 1,5 Millionen Euro. Mit diesen Mitteln sollen u.a. durch die Beseitigung von Querbauwerken Flusslebensräume wieder miteinander vernetzt werden.

Pressekontakt:

WWF World Wide Fund For Nature
Tobias Arbinger
Tel.: 030-311 777 425
E-Mail: tobias.arbinger@wwf.de
Weiteres Material: www.presseportal.de
OTS:               WWF World Wide Fund For Nature

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"