EuropaTipps

Ribnitz-Damgarten: B-Plan für Pütnitz-Resort wird aufgestellt

Das geplante Ferienresort auf der Halbinsel Pütnitz bei Ribnitz-Damgarten hat eine weitere Hürde genommen. Die Stadtvertreterversammlung der 16 000-Einwohner-Kommune hat beschlossen, dass ein Bebauungsplan für das Millionen-Vorhaben aufgestellt werden soll. «Es gab keine Gegenstimmen», sagte Bürgermeister Thomas Huth am Donnerstagvormittag auf Nachfrage. 14 Stadtvertreter stimmten demnach am Mittwochabend mit Ja, sechs enthielten sich, fünf waren entschuldigt.

Der Bebauungsplan Nr. 109 «Sondergebiet touristische Entwicklung Halbinsel Pütnitz» sieht die touristische Nutzung eines früheren militärischen Geländes vor. Er umfasst eine Fläche von 250 Hektar, was der Größe von 350 Fußballfeldern entspricht. Die Gesamtinvestitionen werden mit rund 350 Millionen Euro beziffert. Ein rechtskräftiger B-Plan könnte nach Schätzung Huths frühestens 2024 vorliegen. Hauptinvestor wäre der Ferienpark-Betreiber Center Parcs, der bereits sechs Anlagen in Deutschland unterhält.

Huth sprach von einer guten und konstruktiven Stimmung in der Stadtvertreterversammlung, bei der aber auch Nachfragen und Sorgen hinsichtlich der finanziellen Auswirkungen artikuliert worden seien. In Zeiten, in denen sich fast alle Preise änderten und die Inflation hoch sei, sei das auch legitim. Für Samstag, 12. November, kündigte Huth eine öffentliche Informationsveranstaltung vor Ort auf dem Gelände an.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"