BerlinDeutschlandTipps

Neujahrs-Quoten: «Tatort» versenkt das «Traumschiff»

Der «Tatort»-Krimi im Ersten hat am Neujahrstag das ZDF-«Traumschiff» abgehängt. Der neue Kölner Fall «Schutzmaßnahmen» lockte am Sonntagabend 8,71 Millionen (26,8 Prozent) Zuschauer vor den Bildschirm. Für die TV-Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) wird es in der Episode persönlich: Denn auf das Restaurant von Freddys Tochter Sonja ist ein Brandanschlag verübt worden. In dem ausgebrannten Lokal «Wunderlampe» findet die Polizei eine unkenntlich verkohlte Leiche.

Den Familienfilm «Das Traumschiff» wollten im Zweiten 5,51 Millionen (17,0 Prozent) sehen. Florian Silbereisen, Barbara Wussow und Daniel Morgenroth stachen diesmal Richtung Bahamas in See.

Auf Sat.1 lief die deutsche Cliquen-Komödie «Das perfekte Geheimnis». Den Film mit Elyas M‘Barek, Florian David Fitz, Jella Haase, Frederick Lau, Wotan Wilke Möhring und Karoline Herfurth verfolgten 1,84 Millionen (6,1 Prozent) auf der Mattscheibe. Den amerikanischen 80er-Jahre-Klassiker «Der Prinz aus Zamunda» mit Eddie Murphy und Arsenio Hall guckten auf Kabel eins 980 000 (3,2 Prozent) Menschen.

RTLzwei hatte das Historiendrama «Braveheart» mit Mel Gibson, Sophie Marceau und Patrick McGoohan zu bieten, das wollten 930 000 Menschen sehen (3,5 Prozent). Die RTL-Show «Unvergessen – Die Geheimnisse hinter den kultigsten RTL-Momenten» lockte 850 000 Nostalgie-Fans (4,0 Prozent) an. Die Musikkomödie «Yesterday» war auf Vox zu sehen. Den Film mit Himesh Patel und Lily James holten sich 800 000 Menschen (2,6 Prozent) ins Haus. Bei ProSieben lief eine Football-Übertragung. Das Match der Carolina Panthers gegen Tampa Bay Buccaneers hatte ab 20.35 Uhr 680 000 Zuschauer (2,1 Prozent). Die Komödie «Ghostbusters» mit Bill Murray, Dan Aykroyd und Harold Ramis brachte 540 000 Fantasyfreunde (1,7 Prozent) dazu, ZDFneo einzuschalten.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"