DeutschlandStuttgartTipps

Lässige Beifahrer: Füße hochlegen kann gefährlich werden

Toll, wenn andere die Fahrarbeit am Steuer machen, oder? Da macht man es sich als Beifahrer schön bequem und lümmelt sich bequem mit den Füßen auf dem Armaturenbrett hin - bloß nicht.

Egal ob für kurze Strecken zusammen zum Supermarkt oder auf der langen Fahrt in den Sommerurlaub: Auch Beifahrer oder Beifahrerinnen platzieren sich besser die ganze Zeit über korrekt auf dem Sitz. Denn wer sich hier allzu lässig lümmelt, etwa die Füße aufs Armaturenbrett stellt, muss mit schweren oder gar tödlichen Folgen rechnen, wenn es zu einem Unfall kommt.

Denn löst ein Airbag aus, werden in dieser «Out-of-position-Haltung» die Beine binnen Sekundenbruchteilen nach hinten gerissen, erklärt die Dekra-Unfallforschung. Zugleich könnte das Becken unter dem Sicherheitsgurt durchrutschen. Dann kann dieser nicht optimal schützen. Nur wer normal und aufrecht sitzt, profitiert vom vollen Schutz durch Airbags und Gurtsysteme.

In anderen Positionen – verdreht, nach vorn gebeugt oder eben mit hochgestellten Füßen – ist das laut Dekra nicht mehr der Fall und das Verletzungsrisiko hoch. Für optimalen Schutz ist auch unbedingt erforderlich, dass der Gurt korrekt eng am Körper anliegt und die Kopfstütze richtig eingestellt ist. Deren Oberkante sollte dabei etwa in Scheitelhöhe liegen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"