EuropaTipps

Land fördert Instandsetzung von Lok für historische Bahnstrecke

Der Reisesommer 2023 läuft an den deutschen Flughäfen besser als im chaotischen Vorjahr. Aber immer noch sind vier von zehn Abflügen unpünktlich.

Das Land Sachsen-Anhalt stellt für die historische Bahnstrecke bei Magdeburgerforth (Landkreis Jerichower Land) weitere Mittel zur Verfügung. Mit 50 000 Euro wird die Instandsetzung einer historischen Dampflok gefördert, die später auf der Bahnstrecke fahren soll, wie das Ministerium für Infrastruktur und Digitales am Donnerstag mitteilte. «Technische Denkmäler gehören zum kulturellen Erbe des Landes, das gepflegt werden muss», erklärte Staatssekretär Sven Haller (FDP) demnach bei der Übergabe des Bescheides an den Traditionsverein Kleinbahn des Kreises Jerichow I.

Den Angaben zufolge hat das Land Sachsen-Anhalt die Unterhaltung und Verlängerung der historischen Strecke, den Kauf von historischen Fahrzeugen und die Aufarbeitung von Schmalspurwagen seit 2008 bereits mit gut 520 000 Euro gefördert. Der Verein habe die Lok im Jahr 2015 erworben und in der Zwischenzeit zahlreiche Fehl- und Ersatzteile beschafft, die durch Spenden und Zuwendungen von Lotto Toto Sachsen-Anhalt finanziert wurden. Mit den 50 000 Euro soll das Fahr- und Triebwerk der Lok aufgearbeitet werden, wie es hieß.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"