DeutschlandFuldaTipps

Kirche bietet «Segensorte zum Aufblühen» und Heiraten am Himmelszelt

Mit Themenwochen, Gebeten, Musik, Andachten und zahlreichen Veranstaltungen ist die evangelische Kirche bei der diesjährigen Landesgartenschau in Fulda dabei, die nächste Woche eröffnet wird. Auf dem LGS-Gelände bietet ein sogenanntes Himmelszelt am Aueweiher einen Anlaufpunkt. Das soll nicht nur Begegnungs- und Veranstaltungsstätte, sondern zugleich ein «Segensort zum Aufblühen», sein, erklärten Pfarrer Dieter Dersch und Pfarrerin Imke Leipold von der Projektleitung am Freitag bei der Vorstellung des Programms.

Neben Taufen und Hochzeitsjubiläen will die Kirche auch Trauungen am Himmelszelt möglich machen. Wenn mindestens einer der Eheleute evangelisch und das Paar standesamtlich verheiratet sei, könne jederzeit kirchlich getraut werden. Wem das zu spontan sei, könne vorab auch per Mail unter landesgartenschau@ekkw.de mit den Veranstaltern Kontakt aufnehmen. Mehr als 20 Anmeldungen für Hochzeiten und Ehejubiläen am Himmelszelt gibt es den Angaben zufolge bereits. Unter den Heiratswilligen ist auch ein junges Paar, das seine Trauung bei einer Verlosungsaktion gewonnen hatte.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"