EuropaTipps

Fahrzeuge für eine Million Euro weg: Prozess gegen Bande startet

Vor dem Landgericht Stralsund beginnt am Montag (13:30 Uhr) ein Prozess gegen eine mutmaßliche Bande von Fahrzeugdieben. Die fünf Beschuldigten sollen im Jahr 2022 hochwertige Autos und Wohnmobile in sechs Bundesländern gestohlen haben, darunter in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen und Berlin. Die Staatsanwaltschaft wirft den Männern im Alter von 21 bis 31 Jahren bandenmäßigen Diebstahl sowie bandenmäßige Hehlerei in 25 Fällen vor.

Der Gesamtschaden wurde mit rund einer Million Euro angegeben. Die Gruppe soll meisten Fahrzeuge nach Polen gebracht haben, um sie dort weiterzuverkaufen. Die Polizei war den Beschuldigten, die alle aus Polen kommen, unter anderem durch ein GPS-Gerät an einem Wohnmobil auf die Spur gekommen. Dieses konnte nach einem Klau in Deutschland bis in die polnische Region Danzig (Gdansk) nachverfolgt werden.

Die Diebstähle sollen unter anderem in Stralsund, Eberswalde und Halbe (Brandenburg), Chemnitz (Sachsen) und Bad Oldesloe (Schleswig-Holstein) begangen worden sein. Die dafür zuständige Staatsanwaltschaft Stralsund hat die Ermittlungen mit der Polizei in mehreren Bundesländern und in Polen geführt. Für den Prozess sind sechs Verhandlungstage geplant, Urteile soll es am 22. März geben.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"