DeutschlandHamburgTipps

Das «Tor zum Michel» – Hamburgs Wahrzeichen mit neuem Besucherzentrum

Die Hamburger Michel-Gemeinde empfängt die touristischen Besucher der Kirche künftig in einem neuen Zentrum. Nach 20-monatiger Bauzeit werde das «Tor zum Michel» am Reformationstag eingeweiht, sagte Hauptpastor Alexander Röder am Freitag. Von Dienstag an können Besucherinnen und Besucher in dem umgebauten ehemaligen Pastorat Tickets für den Turm und die Krypta des Wahrzeichens kaufen. Auch Michel-Souvenirs werden angeboten. Zudem gibt es viele Informationen über die bekannteste Hauptkirche Hamburgs. Sie werden digital auf einem fünf Meter hohen Medienturm präsentiert. «Das neue Besucherzentrum unterstreicht die Bedeutung des Michel als offene und gastfreundliche Kirche», sagte Röder.

Bis zu 1,5 Millionen Menschen aus aller Welt besuchen nach Angaben der Gemeinde jährlich die St.-Michaelis-Kirche. Vor allem im Sommer hätten sich oft lange Schlangen vor dem Hauptportal und in der Turmhalle gebildet, hieß es. Das Projekt wurde durch eine Spende einer Stiftung des gestorbenen Hamburger Unternehmerpaares Günter und Lieselotte Powalla ermöglicht. Darum trägt es den Namen Powalla-Forum.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"