EuropaTipps

Bäderverband steht hinter geplantem Tourismusgesetz

Der Bäderverband Mecklenburg-Vorpommern unterstützt das geplante Tourismusgesetz. Das Regelwerk, das tragfähige touristisch Strukturen etablieren soll, sei ein Novum in Deutschland, teilte der Verband anlässlich seiner jährlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag in Wustrow mit. Aus Sicht des Tourismusbeauftragten des Landes, Tobias Woitendorf, wird das Gesetz die Wirtschafts- und Tourismusbranche stärken.

Verbandsangaben zufolge entfielen 2021 rund die Hälfte der Übernachtungen im Nordosten auf die rund 60 Mitgliedsorte, dies waren demnach 13 Millionen. Der gerade bestätigte Verbandspräsident Ulrich Langer zeigte sich angesichts dieser Bilanz zufrieden: «Unsere Kur- und Erholungsorte sind mit ihren örtlichen Kliniken wahre Gesundheitskompetenzzentren mit einer sehr guten Infrastruktur.»

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"