EuropaTipps

Touristiker wollen mehr Hamburger in den Nordosten locken

Die Tourismusbranche von Mecklenburg-Vorpommern will mehr Hamburger und Hamburgerinnen in den Nordosten locken. Das Interesse in der Hansestadt an Urlaub im Nordosten sei im Deutschlandvergleich überdurchschnittlich. Das geht aus Zahlen hervor, die der Tourismusbeauftragte von Mecklenburg-Vorpommern, Tobias Woitendorf, am Donnerstag bei einem Treffen in der Hamburger Elbphilharmonie präsentierte. Gleichzeitig werde dieses Potenzial im Deutschlandvergleich unterdurchschnittlich ausgeschöpft.

Nach Gründen sei in der zu Grunde liegenden Erhebung nicht gefragt worden, hieß es vom Landestourismusverband (TMV). Mehr als die Hälfte der befragten Hamburger und Hamburgerinnen können sich den Zahlen zufolge in den kommenden drei Jahren einen Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern vorstellen. Nur etwa 30 Prozent der Interessierten aber hätten in den vergangen drei Jahren das Bundesland an der Ostsee auch tatsächlich besucht.

Das Treffen in einer Gaststätte in der Elbphilharmonie mit anschließendem Segeltörn auf der Elbe sollte auch für Mecklenburg-Vorpommern als Urlaubsland werben, hieß es vom TMV.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"