EuropaTipps

Thema Zeiterfassung: HRworks als bester Dienstleister im Mittelstand ausgezeichnet

- HR & Mittelstand: digitalen Nachholbedarf als Chance sehen und nutzen
- Initiative: weg von Klein-Klein hin zur HR-Gesamtlösung im Unternehmen
- HRworks live vor Ort: "Copetri Convention" in Offenbach und "HR Tech Expofestival" in Köln, beide
  23. & 24. Mai

HRworks, der Spezialist für HR-Software im deutschen KMU-Markt, wurde dieses Jahr von der WirtschaftsWoche dreifach hervorgehoben: Im Januar berichtete das führende Wirtschaftsmagazin im Rahmen der Serie “Helden des Mittelstandes” über den Cloud-Pionier aus Freiburg.

Im März folgte die Auszeichnung von HRworks als “Bester Dienstleister des Mittelstandes” in der Kategorie Zeiterfassung (im zweiten Jahr in Folge).

Im Mai porträtierte die WirtschaftsWoche unter dem Titel “Software als ‘Erlösung‘” anhand des HRworks-Kunden Advitos intensiv den Mehrwert der digitalen HR speziell für kleinere mittelständische Unternehmen – auch im Kontext der künftigen Pflicht zur Zeiterfassung.

Topthema Zeiterfassung

Das Thema Arbeitszeiterfassung verdient eine tiefere Betrachtung. Nach dem Urteil des Bundesarbeitsgerichts im letzten Jahr wartet die Wirtschaft auf die entsprechende Regelung durch den Gesetzgeber. Mitte April hat das Bundesarbeitsministerium dazu einen Referentenentwurf eingebracht, der über die Medien eine breite und kontroverse Diskussion entfacht hat. HRworks regt an, diesen Diskurs ganzheitlich und umfassend zu denken.

Chancen und Notwendigkeit für KMU

Im Kern geht es darum, die digitale Zeiterfassung nicht singulär, sondern als Teil der digitalen HR in den Blick zu nehmen. Von zentraler Bedeutung ist dabei, dass nach Erkenntnissen von HRworks bis zu 70 Prozent der Unternehmen in Deutschland mit ca. 20 bis 500 Beschäftigten über keine digitale Lösung für ihr Personalmanagement verfügen. Im Grunde kann die Gesetzesinitiative zur digitalen Zeiterfassung auch als überfälliger Impuls zur Digitalisierung der gesamten HR bei den kleinen und mittleren Unternehmen hierzulande verstanden werden. Darin liegt eine enorme positive Kraft der Erneuerung und Modernisierung dieser Unternehmen im Sinne der Wettbewerbsfähigkeit.

HR – digital vernetzen und umfassend nutzen

HRworks versteht sich als Dienstleister, der alle HR-Kernfunktionen des Mittelstandes in einer Softwarelösung komplett abbildet (All-in-One). Dazu gehört auch die Zeitwirtschaft, die bereits von zwei Drittel der rund 2.500 Kunden genutzt wird. Dabei überträgt HRworks nicht einfach nur die reinen Prozesse der analogen Personalverwaltung in digitale Anwendungen. Vielmehr geht es um den konkreten Mehrwert hinsichtlich Zeitgewinn, Ressourcen und Transparenz im gesamten Unternehmen durch den Einsatz der HR-Software. Dazu drei aktuelle Beispiele aus der Praxis:

+ DATEV: Ausbau und Vertiefung der Schnittstellen

HRworks ist einer der führenden Softwarepartner von DATEV in der Entwicklung von Schnittstellen. Damit gelingt die nahtlose Verbindung des Personalwesens mit der Buchhaltung sowie Lohn und Gehalt. Sowohl das Unternehmen als auch die beteiligten Steuerkanzleien profitieren direkt von der Vereinfachung und Entlastung. HRworks baut diesen Ansatz konsequent aus.

+ Reisekosten: echte Lösung für ein häufiges Konfliktfeld

Mit HRworks können die Reisekosten sehr viel einfacher und schneller abgerechnet werden. Es genügen einfache strukturelle Änderungen, die sofort eine massive Entlastung bewirken. Dazu hat die Reisekosten-Expertin Victoria Küfner kürzlich einen Impulsbeitrag beim HR-Praxisportal persoblogger.de veröffentlicht.

+ HR Analytics: vom Bauchgefühl zu evidenten Fakten

Im Februar hat HRworks die Datenanalyse für die Personalabteilung erheblich verbessert. Die Funktion HR-Analytics liefert nun sofort und anschaulich rund zwanzig Kennzahlen von der Abwesenheit bis hin zur Zeiterfassung. HR-ManagerInnen verfügen so über eine valide Faktenbasis für Planung und Entscheidungen – und werden damit zum zuverlässigen Partner der Geschäftsführung.

Diese drei Aktionsfelder zeigen exemplarisch das “Software as a Service”-Verständnis von HRworks – es geht um die gesamte digitale HR in einem System, entwickelt vom Mittelstand für den Mittelstand und mit dem klaren Blick für Realität und Nutzen in kleinen und mittleren Unternehmen.

Messehinweise

Lernen Sie HRworks persönlich kennen – gleich doppelt im Mai:

- Copetri Convention (www.copetri.com/) 23. & 24. Mai, Offenbach -> Stand: B.31
- HR Tech Expofestival (www.hrtech.de/expofestival/) 23. & 24. Mai, Köln -> Stand: J.07
Pressekontakt:

Matthias Trenkle | Bachstraße 12 | 10555 Berlin
Büro: 0761 47954-198
Mobil: 0179 52 311 47
matthias.trenkle@hrworks.de
www.hrworks.de
Weiteres Material: www.presseportal.de
OTS:               HRworks GmbH

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"