EuropaTipps

Skywalk Willingen: Fünf Fakten zur Rekord-Hängebrücke

Schwindelfreiheit ist Voraussetzung. In Nordhessen können sich Touristen nun auf die längste Hängebrücke Deutschlands wagen.

665 Meter lang von Berg zu Berg: Im nordhessischen Willingen hat die längste Hängebrücke Deutschlands eröffnet. Der «Skywalk» zieht sich in bis zu 100 Metern Höhe über ein Tal. Schwindelfreiheit ist also gefragt. Hier sind fünf Fakten für Besucherinnen und Besucher:

Neben der Skisprungschanze

Am nordwestlichen Rand von Hessen liegt Willingen im Sauerland zwischen Kassel und dem Ruhrgebiet. Bekannt ist der Ort für seine Skisprungschanze, auf der Weltcups stattfinden. Die nun neu eröffnete Brücke führt direkt neben der Schanze entlang. Über den Tribünen der Schanze und unter der Brücke gibt es auch einen Hochseilgarten.

Im Sommer kann man in und um Willingen wandern und mountainbiken, im Winter auf bis zu 18 blauen und roten Pisten Ski fahren

Eintritt für Kleine frei

Kinder bis fünf Jahre kommen kostenlos auf den Skywalk, ältere Kinder zahlen 8,50 Euro, Erwachsene 11 Euro. Die Tickets gibt es online oder an Automaten an beiden Einstiegsseiten. Wer ein Ticket gelöst hat, kann damit einmal über die Brücke – und wieder zurück. Öffnungszeiten: 9.00 bis 21.00 Uhr.

Maximal 750 Menschen gleichzeitig

Die Betreiber des Skywalks rechnen mit rund 100 000 Besuchern pro Jahr auf dem Bauwerk. Die Sicherheitsstandards sind nach Angaben der örtlichen Tourist-Information hoch. Maximal 750 Besucher dürfen den Skywalk betreten. Dann stoppt die Ticketausgabe zwischenzeitlich.

Bei zu starkem Wind wird die Brücke geschlossen, ebenso bei Gewitter. Bei leichtem Wind soll die Brücke nur kaum merklich schwingen.

Einbahnstraßenabende geplant

Fahrräder, Kinderwagen, Rollstühle und Haustiere dürfen nicht auf die 1,30 Meter breite Hängebrücke. Angedacht sind «Einbahnstraßenabende», um Menschen mit Behinderung den Besuch der Brücke zu ermöglichen.

Weltrekord? Nicht ganz

Angekündigt worden war der Skywalk Willingen ursprünglich als die bislang längste Hängebrücke der Welt im Tibet-Stil, das heißt: frei schwingend, ohne Stützen. Sie sollte die «516 Arouca» in Portugal mit ihren 516 Metern Länge übertreffen – und tut das mit 149 Metern mehr auch locker.

Nur: Im Mai 2022 öffnete in Tschechien eine 721 Meter lange Fußgänger-Seilbrücke in 95 Metern Höhe, die «Sky Bridge 721». So bleibt dem Skywalk «nur» der deutsche Hängebrücken-Rekord.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"