EuropaTipps

Neue Schnellfähre nach Wangerooge ab Ende Mai im Einsatz

Nach Juist und Spiekeroog wird künftig auch die ostfriesische Insel Wangerooge mit einer neuen Schnellfähre unabhängig von den Gezeiten erreichbar sein. Im Fährhafen Harlesiel wurde der neue «Watt Sprinter» mit Platz für 54 Fahrgäste am Mittwoch getauft. Die Fähre soll Ende Mai ihren Betrieb aufnehmen und täglich bis zu sechs Mal zwischen Harlesiel und Wangerooge verkehren, wie die Deutsche Bahn (DB) mitteilte, die mit einer Tochterfirma, der Schifffahrt und Inselbahn Wangerooge (SIW), den Fährverkehr betreibt.

Im flachen Wattenmeer sind die größeren Passagierfähren zu den Inseln Wangerooge, Spiekeroog, Baltrum und Juist abhängig von Ebbe und Flut und fahren daher stets zu unterschiedlichen Zeiten. Für den Verkehr zu den Inseln Juist und Spiekeroog nahmen in den vergangenen Monaten bereits zwei neue Schnellfähren mit geringem Tiefgang ihren Betrieb auf. Mit den rund 20 Meter langen Fähren wollen die Fährgesellschaften die steigende Nachfrage nach flexibleren An- und Abreisen von Gästen, Handwerkern und Insulanern nachkommen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"