DeutschlandPotsdamTipps

Familien mit geringem Einkommen erhalten Ferienzuschuss

In Brandenburg können Familien mit geringem Einkommen einen Zuschuss für ihren Urlaub erhalten. Das Familienministerium stellt für die Ferienzuschüsse in diesem Jahr insgesamt 370 000 Euro aus dem Landeshaushalt bereit. Bis Ende August wurden bereits über 1020 Anträge bewilligt, wie das Ressort am Sonntag weiter mitteilte. Demnach wurde pro Familie im Durchschnitt ein Betrag von rund 300 Euro ausgezahlt. Das Ministerium wies darauf hin, dass Anträge sechs Wochen vor Reisebeginn gestellt werden sollten. Für die Herbstferien sollte das jetzt erfolgen.

Die Zuschüsse liegen bei zehn Euro pro Übernachtung für jedes mitreisende Familienmitglied und werden einmal jährlich gewährt. Gefördert werden den Angaben zufolge Familienferienreisen in Quartiere, die als Beherbergungsbetriebe beziehungsweise Ferienunterkünfte betrieben werden. Auch Familienreisen mit gemieteten Wohnmobilen sowie auf Zeltplätzen werden unterstützt – für mindestens zwei und höchstens 13 Übernachtungen.

«Viele Familien in Brandenburg könnten sich ohne Unterstützung keinen Urlaub leisten. Das betrifft vor allem Alleinerziehende und kinderreiche Familien», erklärte Familienministerin Ursula Nonnemacher (Grüne). Gerade für Kinder sei das Verreisen in den Ferien etwas Besonderes. «Die gemeinsamen Erlebnisse mit der Familie stärken sie und verstärken die Bindung in der Familie.»

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"