DeutschlandDüsseldorfTipps

Die Trends der Zukunft: Alkoholfreie Wein & Verpackungsalternativen zur klassischen Weinflasche (VIDEO)

Zwei Trends haben die ProWein (19. bis 21. März), die weltweit bedeutendste und größte Fachmesse für Weine und Spirituosen, in diesem Jahr besonders stark geprägt: alkoholfreie Weine und alternative Verpackungen zur gläsernen Weinflasche – Themen, die den Konsumenten zunehmend interessieren.

Der Beitrag gibt einen anschaulichen Überblick über das aktuelle Spektrum der Produkte und Lösungsansätze. Immerhin gehen rund 40 Prozent der CO2-Emissionen eines Weines auf das Konto der Glasflasche. Die Suche nach klimaneutraleren Alternativen und nicht zuletzt die gestiegenen Kosten für Glasflaschen lassen die internationalen Weinproduzenten nach Alternativen suchen. Im Fokus stehen hier vor allem Bag-in-Boxes (3- oder 5 Liter-Gebinde), Pouches (Weinschläuche), Flaschen aus recyceltem PET-Kunststoff oder sogar aus Papier. Nicht zu vergessen: Wein in der Pfandflasche, der auf der ProWein seine Deutschlandpremiere erlebte. Das Pfälzer Bio-Weingut Galler setzt dabei auf die 0,5 Liter-Bierflasche und ist damit bereits Teil des deutschlandweiten Pfandsystems. Die zweite Deutschlandpremiere kam aus Baden-Württemberg von der neu gegründeten “Wein-Mehrweg eG”, die eine 0,75-Liter-Mehrwegflasche mit einem noch aufzubauendem bundesweiten Pfandsystem entwickeln wollen.

“No-and-low” Getränke, ob Wein oder Spirituosen, spielen eine zunehmend große Rolle – ob im Handel oder in Gastronomie. Kylie Minogue ist wohl das bekannteste “Aushängeschild” für diesen Trend. Ihr Rosé-Sekt geht derzeit in den britischen Tesco-Supermärkten durch die Decke. Ein gestiegenes Gesundheitsbewusstsein und ein geändertes Konsumverhalten bei der Generation “Z” sind die wesentlichen Gründe. Noch liegt der Marktanteil alkoholfreier Weine bei unter 1 Prozent, der alkoholfreier Sekte bei rund fünf Prozent – das entsprechende Angebot von Weingütern, Winzergenossenschaften und Handelskellereien wird nach Angaben des Deutschen Weininstituts (DWI) in Zukunft aber deutlich zulegen. Die Sonderschau “World of Zero” inkl. der großen Verkostung präsentierte ein großes Spektrum.

Pressekontakt:

Monika Kissing
Senior Manager PR & Press
Messe Düsseldorf GmbH
email: kissingm@messe-duesseldorf.de
Tel: +49 211 4560 543
Weiteres Material: www.presseportal.de
OTS:               ProWein

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"