EuropaTipps

Weingut Rattey produziert erstmals Sekt aus Mecklenburger Trauben

Es gibt Kritik an der Organisation der Flüge, mit denen unter Federführung des Auswärtigen Amts Deutsche aus Israel zurückgeholt werden. Die betroffenen Ministerien sehen das anders.

Auf dem Weingut Rattey (Mecklenburgische Seenplatte) – dem mit 30 Hektar Anbaufläche größten Weinanbaugebiet zwischen Berlin und der Ostsee – ist erstmals Sekt aus eigenem Wein produziert worden. Dafür wurde eine sogenannte Degorgieranlage in Betrieb genommen, wie Weingutleiter Stefan Schmidt am Dienstag mitteilte. Dabei wird Hefe, mit der der Wein vor rund drei Jahren wie vorgeschrieben angesetzt wurde, vorsichtig maschinell wieder entfernt. Das sei nötig, bevor die rund 800 Flaschen mit dem für Sekt typischen Drahtbügel und Korken verschlossen wurden.

Für das alkoholische Getränke wurden weiße Trauben der Sorten Solaris und Phönix verwendet. Es ist laut Schmidt das erste Mal, dass heimischer Mecklenburger Wein zu Sekt verarbeitet wurde. In das Weingut am Schloss Rattey, das über 150 000 Rebstöcke verfügt, werden derzeit rund 20 Millionen Euro investiert, unter anderem in die Sekt-Anlage, eine Brauerei, Hofcafe und zusätzliche Zimmerkapazitäten.

Künftig sollen rund 20 000 Flaschen Sekt im Jahr produziert werden. Rattey liegt rund 130 Kilometer nördlich von Berlin an den Brohmer Bergen, einem Landschaftsschutzgebiet an der Grenze zu Vorpommern unweit der Autobahn 20.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"