DeutschlandLeipzigTipps

Warnstreik am Flughafen Leipzig/Halle kann zu Verzögerungen führen

Der Verdi-Warnstreik am Stuttgarter Flughafen hat nicht nur für Zehntausende Fluggäste Folgen. Auch in den Bahnen dürfte es am Freitag enger werden. Und in Richtung Türkei soll entgegen einer vorherigen Ankündigung ebenfalls nichts gehen.

Der Verdi-Warnstreik im Bereich der Leipziger Flughafensicherheit könnte am Donnerstag zu Verzögerungen im Reisebetrieb führen. «Wir versuchen die Auswirkungen des heute bekanntgewordenen Warnstreik am Flughafen Leipzig/Halle so gering wie möglich zu halten», sagte ein Sprecher der Mitteldeutschen Flughafen AG. Reisende sollten mindestens 2,5 Stunden vor dem Abflug am Flughafen zu sein, hieß es. Zu eventuellen Streichungen von Flügen am Donnerstag war dem Sprecher nichts bekannt.

Die Gewerkschaft Verdi hat zum Warnstreik auf dem Leipziger Flughafen aufgerufen. Wie ein Sprecher mitteilte, sollen die Beschäftigten im Bereich der Flughafen-Sicherheit ab Donnerstag, 15.00 Uhr, ihre Arbeit niederlegen. Der Warnstreik werde bis Freitag, 6.00 Uhr, dauern. Die Beschäftigten fordern Verdi zufolge seit Jahren die Erhöhung der Zuschläge für Nacht-, Feiertags- und Wochenendarbeit sowie eine bessere Regelung zur Entlohnung von Mehrarbeit. Seit Januar 2020 werden demnach Tarifverhandlungen geführt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"