DeutschlandMünchenTipps

Vor dem Osterurlaub kommt der Stau

Schulferien, Feiertage - ab in den Urlaub? Wer sich mit dem Auto auf den Weg macht, könnte erst einmal mühsame Stunden im Stau verbringen, warnt der ADAC.

In zehn Bundesländern beginnen am Wochenende die Osterferien – der ADAC rechnet deshalb mit vielen Staus auf den Autobahnen. Vor allem am Freitagnachmittag und am Samstag dürfte es auf den Autobahnen in den Ballungsräumen und auf den wichtigen Reiserouten eng werden. Die meisten Urlauberinnen und Urlauber fahren nach ADAC-Einschätzung in die Alpen, in südliche Urlaubsländer oder an die Küste, um dort die Ostertage zu verbringen.

Rund 1160 Baustellen gibt es demnach derzeit auf den deutschen Autobahnen. Sie könnten zu Stau-Schwerpunkten werden, wenn viele Autos unterwegs sind.

Auch in den Nachbarländern drohten Staus, hieß es weiter: In allen österreichischen Bundesländern und in einigen Schweizer Regionen beginnen ebenfalls die Osterferien.

Zugleich wies der ADAC auf das Dieselfahrverbot auf dem Mittleren Ring in München hin. Seit dem 1. Februar dürfen Fahrzeuge mit Euro 4/IV Abgasnorm und schlechter dort nicht mehr fahren. Wer beispielsweise über die Autobahn 9 aus Richtung Nürnberg komme und über die A 95 in Richtung Garmisch-Partenkirchen fahren wolle, könne den Mittleren Ring über die A 92 und A 96 umfahren. Der ADAC Südbayern empfiehlt, sich vor der Abfahrt über mögliche Alternativ-Routen zu informieren.

Die Ferien beginnen am Wochenende für Schülerinnen und Schüler in Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Bremen und Niedersachsen sind schon seit einer Woche in den Ferien.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"