EuropaTipps

Verkehr staut sich auf den Autobahnen im Norden

Komfort und Kapazität, das sind die wichtigsten Kriterien bei den aktuellen Seilbahnprojekten in den Alpen. Umweltschützer beobachten jedoch auch die Modernisierung von Anlagen mit Skepsis.

Zum Ferienbeginn in mehreren Bundesländern staut sich der Verkehr am Samstag auf den Autobahnen im Norden. Bereits am Vormittag bildeten sich laut der Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen kilometerlange Staus auf der A7 von Hannover in Richtung Hamburg. Zwischen dem Dreieck Walsrode und Soltau Ost standen die Autos auf einer Länge von rund zehn Kilometern, bei Garlstorf waren es etwa vier Kilometer. Zudem behinderten Unfälle den Verkehr.

Auch auf den Autobahnen in und um Hamburg staute sich der Verkehr bereits am Vormittag. Auf der A7 standen die Fahrzeuge vor und nach dem Elbtunnel in Richtung Norden auf rund zehn Kilometern Länge.

Staus auch auf der A1 von Osnabrück in Richtung Bremen: Zwischen Heidenau und Buchholzer Dreieck waren es sechs Kilometer sowie auf fünf Kilometer vor Neuenkirchen/Vörden.

Nach dem Ferienbeginn in Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sind ab dem Wochenende in elf Bundesländern die Schulen geschlossen. Der ADAC riet, wenn möglich eine ruhigere Alternativroute zu den stark frequentierten Autobahnen zu planen oder auf andere Reisetage wie Dienstag bis Donnerstag auszuweichen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"