BerlinDeutschlandTipps

Verbraucherzentrum: Hotelpreise für Olympia 2024 ziehen kräftig an

Indonesische Reisterrassen und arabische Sanddünen: Was ein Werbeclip für die Philippinen werden sollte, enthält Archivmaterial ganz anderer Länder. Das Tourismusministerium ist empört.

Ein Jahr vor dem Start der Olympischen Spiele in Paris rät das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland (EVZ) Fans, bei der Hotelbuchung nicht zu lange zu warten. «Die Preise ziehen schon jetzt kräftig an», teilte eine EVZ-Sprecherin mit. Das Verbraucherzentrum hatte sich testweise die Preise einiger Hotels in der französischen Hauptstadt zum Vergleich angeschaut. Im Februar 2023 seien die Kosten noch moderat gewesen. Mittlerweile koste eine bestimmte Unterkunft, die 2023 im selben Zeitraum für ein langes Wochenende 900 Euro kostet, im August 2024 bereits jetzt mehr als 3000 Euro. 

«Hier kommt es natürlich auf die konkrete Unterkunft an, aber jetzt, wo die ersten Tickets erworben wurden, werden die Preise nur eine Richtung kennen», erklärte die Sprecherin. Aktuell seien Unterkünfte, die besonders verkehrsgünstig liegen, sehr begehrt. Es seien aber noch Zimmer verfügbar. 

Die Olympischen Spiele in Paris beginnen in einem Jahr am 26. Juli. In der französischen Hauptstadt stehen den Gästen mehr als 85 000 Hotelzimmer zur Verfügung, in der Region Île-de-France um Paris herum kommen noch einmal knapp 75 000 Zimmer hinzu, wie es vom örtlichen Tourismuskomitee hieß.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"