DeutschlandErfurtTipps

Verband: Hotels und Gaststätten erwägen vorübergehende Schließungen

Einzelne Hotels und Gaststätten in Thüringen ziehen nach Angaben des Branchenverbandes Dehoga für den Start des kommenden Jahres vorübergehende Schließungen in Erwägung. Die Unsicherheit sei aufgrund der Energiepreissteigerungen so hoch, dass einzelne Unternehmen nicht mehr kalkulieren könnten, sagte der Geschäftsführer des Dehoga in Thüringen, Dirk Ellinger, am Donnerstag.

So habe ein Hotel in Suhl ein Stromangebot erhalten, dass elfmal so hoch wie bisher gewesen sei. Solche Preise ließen sich nicht mehr auf die Gäste umlegen. «Da ist schon das Licht anmachen ein Minusgeschäft», sagte Ellinger. Im Gastgewerbe schätzt einer Dehoga-Umfrage zufolge jeder Betrieb die Energiepreise als Risiko ein.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"