EuropaTipps

Urlauberin aus Nordrhein-Westfalen stürzt in Österreich in den Tod

Die Flugbereitschaft der Bundeswehr hat einen ziemlich ramponierten Ruf. Immer wieder kommt es zu Pannen an den Regierungsfliegern. Auf Linie zu wechseln, scheint für die Vielflieger im Kabinett aber trotzdem keine attraktive Alternative zu sein.

Eine 55-jährige Kletterin aus Overath bei Köln ist am Wilden Kaiser in Österreich abgestürzt und tödlich verletzt worden. Ein 56 Jahre alter Österreicher hatte nach Angaben der Behörden am Dienstag gemeinsam mit Urlaubsgästen eine Tour im Klettergebiet Totenkirchl unternommen. Beim Abstieg stürzte die 55-Jährige ab, wie die Polizei berichtete. Eine nachfolgende 60-jährige Deutsche entdeckte den leblosen Körper in einer Felsrinne. Ersthelfer versuchten noch eine letztlich erfolglose Reanimation, wie es hieß. Der genaue Unfallhergang war zunächst unklar. Der Absturz ereignete sich im Gemeindegebiet von Kirchdorf.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"