EuropaTipps

Urlauber suchen Abkühlung am Meer

Hält die Verbindung? So eine bange Frage stellen sich Reisende immer mal wieder, wenn sie die Zeit auf der Autobahn zum Telefonieren und zum datenintensiven Surfen nutzen. Mit neuen Funkanlagen soll die Übertragungsqualität nun auf ein höheres Level gehievt werden.

Wochenendurlauber und Touristen haben am Samstag Abkühlung an den Küsten und den Binnengewässern gesucht. So war das Timmeler Meer in Ostfriesland gut besucht, auch wenn bei 29 Grad ein starker Wind wehte. Zum Mittag gab es wie im Umkreis von Cuxhaven eine Gewitterwarnung. So blieben an der Nordseeküste einige Strandkörbe leer.

Reges Treiben herrschte auf den Inseln. Vor der Milchbar Norderney standen die Gäste schon ab elf Uhr Schlange. «Wir haben Superwetter und die Leute haben gute Laune», sagte eine Mitarbeiterin. Personell sei man gut aufgestellt, um den Ansturm zu bewältigen. Allerdings sei das Urlauberaufkommen auf der Ostfriesischen Insel noch nicht so stark wie im Vorjahr.

Aus Grömitz an der Ostsee berichtete ein dpa-Fotograf: «Die Strände sind gut gefüllt, aber nicht zu überlaufen.» Trotz der Hitze wehte auch ein angenehmer Wind. Am Abend sollte es sich zuziehen und stürmischer werden. Auf den Autobahnen Richtung Nord- und Ostsee hatten sich am Samstagmorgen zahlreiche Staus gebildet. Besonders vor dem Hamburger Elbtunnel stauten sich wie jedes Jahr die Fahrzeuge.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"