DeutschlandHamburgTipps

Umweltschutzorganisation Nabu präsentiert Kreuzfahrtranking 2023

Die Dinosaurier gelten als dominante Gruppe ihrer Zeit. Aber konnten ihnen deutlich kleinere Säugetiere gefährlich werden? Das legen zumindest Analysen eines extrem gut erhaltenen Fossils nahe.

Die Umweltschutzorganisation Nabu stellt am Mittwoch (10.30 Uhr) ihr diesjähriges Kreuzfahrtranking vor. Bei der inzwischen elften Auflage geht der Nabu der Frage nach, ob sich die Kreuzfahrtreedereien trotz steigender Passagierzahlen und damit verbundenen höheren Belastungen für Klima und Umwelt als Vorreiter für eine nachhaltige Schifffahrt positionieren können. Als Referenten werden Sönke Diesener vom Nabu Bundesverband sowie Hamburgs Nabu-Chef Malte Siegert erwartet.

Beim zehnten Kreuzfahrtranking im vergangenen Jahr hatte der Nabu der Kreuzfahrtindustrie bescheinigt, dass sie vor allem in Deutschland beim Klimaschutz vorankomme – wenn auch nicht mit dem erwünschten Tempo. Den deutschen Reedereien Aida Cruises, Tui Cruises und deren Tochter Hapag-Lloyd Cruises bescheinigt der Verband eine Reihe deutlicher Fortschritte. Für das Ranking hatte der Verband Antworten von 19 Reedereien ausgewertet, die mit ihren Kreuzfahrtschiffen in europäischen Gewässern unterwegs sind.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"