EuropaTipps

Trekkingsaison in der Sächsischen Schweiz beginnt

Gut drei Jahre nach Beginn der Pandemie fallen weitere Corona-Regeln. Auch im Kulturbereich wirken sich die Lockerungen aus.

Im Nationalpark Sächsische Schweiz beginnt die neue Trekkingsaison. Ab dem 1. April öffnen die Trekkingroute Forststeig Elbsandstein sowie zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten an der Strecke wieder offiziell für Besucher, wie der Staatsbetrieb Sachsenforst am Freitag mitteilte.

Insgesamt befinden sich sechs Biwakplätze und fünf Trekkinghütten auf der Route. Der Weg ist durchgängig gekennzeichnet. Zur Saisoneröffnung finden am 1. April die sogenannten Försterwanderungen auf der Trekkingroute statt. Alle acht angebotenen Wanderungen sind bereits ausgebucht.

Nach den Coronajahren 2020 und 2021 konnte die Trekkingsaison im Frühjahr 2022 erstmals wieder gestartet werden. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 6112 Trekkingtickets eingelöst. Der Kauf eines Tickets unterstützt die Pflege der Route und berechtigt zur Nutzung der Trekkinghütten und Biwakplätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"