EuropaTipps

Tourismustag Altmark auf Gut Zichtau zwischen analog und digital

Digitales Tourismusmarketing steht im Mittelpunkt des Tourismustages für die Altmark auf Gut Zichtau bei Gardelegen. Touristiker, Vereine, Verbände und Politiker wollen sich an diesem Mittwoch auf Einladung des Altmärkischen Regionalmarketing- und Tourismusverbandes zum Thema «Durch Open Data und Vernetzung zu mehr Bekanntheit» austauschen. Auch Workshops seien geplant, etwa zu digitalen Geschäftsmodellen im Tourismus oder der Bedeutung von Gästebewertungen im Internet. Zudem sei Cyberkriminalität ein Thema, hieß es. Zu den Referenten zählen unter anderem Eric Horster vom Deutschen Institut für Tourismusforschung. 

Die dünn besiedelte Altmark im Landesnorden besteht aus den Landkreisen Stendal und Salzwedel und ist eines der fünf Reisegebiete Sachsen-Anhalts. Hier stehe der «sanfte Tourismus» mit viel Natur und Entschleunigung im Vordergrund, etwa beim Radwandern. Ein Anziehungspunkt ist das Grüne Band, aber auch Städte wie Havelberg oder Salzwedel locken Gäste an.   

Laut Investitions- und Marketinggesellschaft wurden im Vorjahr in Sachsen-Anhalt etwa 3,1 Millionen Ankünfte und rund 7,9 Millionen Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben mit zehn und mehr Betten verzeichnet. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug demnach 2,5 Tage.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"