EuropaTipps

Suche nach deutschem Touristen in Kapstadt geht weiter

Die Suche nach einem deutschen Touristen, der seit einer Woche in der südafrikanischen Metropole Kapstadt vermisst wird, ist nach Angaben von Rettungskräften am Dienstag fortgesetzt worden. Die Bergwacht unterstütze die Polizei bei der Suche nach dem 22-Jährigen in mehreren bei Besuchern beliebten Wandergegenden, unter anderem auf dem Karbonkelberg im Kapstädter Vorort Hout Bay, sagte der Sprecher des Südafrikanischen Bergvereins, David Nel, der Deutschen Presse-Agentur. «Das Gebiet wurde bisher ohne Erfolg abgesucht», sagte Polizeisprecher André Traut. Widrige Wetterbedingungen hätten die Suche zudem erschwert.

In sozialen Medien kursierte ein von einer Sicherheitskamera aufgenommenes Foto, das den Deutschen am 15. Februar in Sportkleidung auf dem Weg zu einem Wanderpfad am Fuße des Karbonkelbergs zeigt. Die Polizei bestätigte, der Mann sei dort von einem Fahrdienst abgesetzt worden.

Der junge Mann sei nach Angaben der Polizei am 6. Februar in das Land am Südzipfel Afrikas eingereist. Er habe demnach am Morgen des 15. Februar seine Unterkunft in einem Vorort von Kapstadt verlassen und sei danach nicht mehr in Person gesehen worden. Auf einer Suchanzeige auf einer Facebook-Seite für Deutsche in Kapstadt hieß es, der Mann sei am Donnerstag für einen Surf-Kurs angemeldet gewesen, dort aber nicht erschienen. Seine Kleidung und Wertgegenstände befanden sich den Angaben zufolge in seinem Zimmer im Gästehaus. Die deutsche Botschaft in Südafrika bestätigte, sie sei über den Fall informiert worden und mit den südafrikanischen Behörden sowie den Angehörigen des Vermissten in Kontakt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"