DeutschlandHannoverTipps

Streik bei Eurowings: Noch keine Ferienflieger in Hannover gestrichen

Wegen des angekündigten Pilotenstreiks bei der Fluggesellschaft Eurowings drohen in den niedersächsischen Herbstferien Urlaubsflieger vom Airport Hannover auszufallen. «Es ist noch nicht sicher, ob die Flüge der Airline stattfinden», sagte eine Flughafensprecherin am Sonntagmittag. Dass die Verbindungen bis zum späten Nachmittag noch nicht gestrichen waren, deutete die Sprecherin als positives Zeichen für die Starts.

Die Vereinigung Cockpit hat die Eurowings-Piloten aufgerufen, von Montag 00.00 Uhr bis einschließlich Mittwoch (19.10.) ihre Arbeit niederzulegen. Am Airport Hannover-Langenhagen könnten in diesem Zeitraum vor allem Flieger von und nach Palma de Mallorca betroffen sein. Zudem geht es der Sprecherin zufolge um eine Verbindung ins griechische Thessaloniki. Die Passagiere wurden am Sonntag von der Airline gebeten, sich über die Webseite oder die Kunden-App fortlaufend über den Status ihres Fluges zu informieren.

Von den insgesamt am Montag geplanten rund 400 Eurowings-Flügen würden aber voraussichtlich mehr als 230 stattfinden, teilte die Lufthansa-Tochter am Sonntag mit. Auch für Dienstag und Mittwoch gehe Eurowings davon aus, mehr als die Hälfte des geplanten Flugprogramms durchführen zu können. Auf der Internetseite des Flughafens Bremen waren bis zum späten Nachmittag keine gestrichenen Flüge für den Montag aufgeführt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"