EuropaTipps

Schwimmerin tot aus Tegernsee geborgen

Jugendherbergen hatten in der Corona-Zeit schwer zu kämpfen. Die Übernachtungszahlen in Sachsen waren 2020 um mehr als die Hälfte geschrumpft. Jetzt hat sich die Lage auch dank neuer Angebote deutlich verbessert.

Feuerwehrleute haben eine Schwimmerin tot aus dem Tegernsee geborgen. Fremdverschulden wird nach Polizeiangaben vom Mittwoch ausgeschlossen, denkbar ist demnach ein Badeunfall. Wer die Frau ist, war zunächst unklar. Ihr Alter wird auf etwa 65 Jahre geschätzt. Die Kriminalpolizei Miesbach hat nach dem Fund der Leiche am Dienstagabend die Ermittlungen zur genauen Todesursache übernommen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"