DeutschlandNürnbergTipps

Schwimmer stirbt im Wöhrder See in Nürnberg

Mit den Rechten als Fahrgast, Bahngast oder Fluggast ist das so eine Sache: Gut, dass es sie gibt. Aber was ist, wenn das Unternehmen sich querstellt? Diese Anlaufstellen können dann helfen - kostenlos.

Ein 73-Jähriger ist am Samstag beim Baden im Nürnberger Wöhrder See gestorben. Trotz eines Großeinsatzes von Rettungskräften konnte er nicht mehr gerettet werden. Der Mann sei dort schwimmen gewesen, plötzlich im Wasser untergegangen und verschwunden, teilte die Polizei mit. Zeugen verständigten die Beamten.

Mit Booten, Tauchern und einer Drehleiter suchten die Einsatzkräfte nach dem Vermissten. Auch zwei Hubschrauber waren im Einsatz und überflogen die Wasseroberfläche und die Uferbereiche.

Nach etwa 50 Minuten fanden die Feuerwehrleute den leblosen Körper eines Mannes und brachten ihn an Land. Sofortige Reanimationsversuche seien ohne Erfolg geblieben, hieß es.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"