EuropaTipps

Schnee zum Wochenende – Neustart an den Skiliften in Thüringen

Am Wochenende soll es kräftig schneien – und im Thüringer Wald ist wieder alpiner Wintersport möglich. «Wir erleben hier gerade einen Neustart an den Skiliften», sagte Stephan von Kolson vom Regionalverbund Thüringer Wald am Freitag. Die Skiarena Silbersattel in Steinach startet am Freitagabend bei Flutlicht. Die Skilifte in Oberhof, Schmiedefeld und Heubach nehmen am Samstag den Betrieb auf. Auch die ersten Langlaufloipen rund um den Eisenberg, den Finsterberg und in Schmiedefeld sind präpariert, teilte der Sprecher des Regionalverbunds mit. Sportbegeisterten stehen außerdem 35 Winterwanderwege und drei Rodelhänge zur Auswahl.

«In der Nacht zum Sonntag zieht ein Schneefallgebiet durch», sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Auch am Sonntagvormittag wird es in den Bergen voraussichtlich noch schneien. Für den Thüringer Wald rechnet der DWD mit rund zehn Zentimetern Neuschnee. Auch in der kommenden Woche bleibe es – zumindest in den höheren Lagen – winterlich kalt.

Wintersportler sollten bei der Anreise beachten, dass es durch die beiden Weltmeisterschaften in Oberhof zu Einschränkungen kommt. Der Parkplatz Grenzadler in Oberhof sei bis zum 5. März gesperrt, der Parkplatz Tambacher Straße vom 24. bis zum 29. Januar, teilte der Regionalverbund Thüringer Wald mit. In Oberhof wird zwischen dem 23. und 29. Januar die Rennrodel-Weltmeisterschaft ausgetragen. Danach folgt die Biathlon-Weltmeisterschaft – zwischen dem 8. und 19. Februar.

Während dieser Zeit konzentriere sich alles auf Oberhof, sagte der Sprecher des Regionalverbundes. Für Besucher, die selbst Wintersport betreiben möchten, gebe es im Thüringer Wald dennoch viele Möglichkeiten abseits des Ortes, hieß es.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"