EuropaTipps

REMOTE LANDS BRINGT NEUE PRIVATJET-EXPEDITION MIT AMAN HOTELS AUF DEN MARKT

~Ultra-Luxe Travel Operators neue Reise führt in die USA, auf die Bermudas, auf die Turks- und Caicosinseln, in die Dominikanische Republik sowie nach Utah und Wyoming~

Remote Lands, der Luxusreiseveranstalter, der Reisen im Privatjet anbietet, ist stolz darauf, seine neueste Expedition anzukündigen, Adventure in the Americas (Abenteuer in Amerika). Vom 21. Januar bis zum 4. Februar 2023 bieten sie eine außergewöhnliche Reise durch die Vereinigten Staaten, Bermuda, die Turks- und Caicosinseln, Dominikanische Republik sowie nach Utah und Wyoming an. Vierzehn Gäste werden an Bord eines Global Express 6000 Privatjets fliegen, in fünf AMAN-Häusern übernachten und eine großartige Reise erleben.

Die Gäste beginnen ihre Reise im Aman New York in New York City, wo sie unter anderem das Museum of Modern Art, den Central Park und das Empire State Building besuchen können.

Auf dem Weg auf die Turks- und Caicosinseln liegt die Insel Bermuda, wo die Gäste die UNESCO-Welterbestätte St. George Old Town erkunden dürfen.

Tiefer in die Tropen tauchen die Turks- und Caicosinseln an der Südspitze des Bahamas-Archipels ein. Die Gäste können aus einer Reihe von Aktivitäten wählen, darunter Schnorcheln am Hausriff, Kite-Boarding, Yachtausflüge und vieles mehr.

Die dritte Station ist die Dominikanische Republik, wo zu den Höhepunkten der Reise Tagesausflüge in das koloniale Santo Domingo, eine malerische Stadt aus dem 15. Jahrhundert, und nach Puerto Plata, die älteste Stadt in der Region, die spektakuläre Ausblicke auf Stadt und Küste bietet, gehören.

Canyon Point in Utah ist ein wunderschönes Überbleibsel des Wilden Westens und wird von dramatischen Canyons, Bergen, Stromschnellen, Schluchten und der Wüste umschlossen. Zu den Aktivitäten gehören eine dreistündige Canyon-Wanderung mit einem Navajo-Führer sowie die Erkundung von Petroglyphen und alten Kulturen mit einem fachkundigen Guide in dem Broken Arrow Cave.

Die letzte Station ist Jackson Hole in Wyoming, wo die Auswahl an Aktivitäten unter anderem Skifahren auf über 1.000 Hektar Land, Schneeschuhwandern im Grand Teton National Park, Hundeschlittenfahrten, Heli-Skiing und Schlittenfahrten bei Sonnenuntergang umfasst.

Adventure in the Americas kostet 112.888 USD pro Person, mit einem Zuschlag für Alleinreisende von 39.888 USD. Um mehr über die Amerikareise und andere luxuriöse Trips zu erfahren, besuchen Sie bitte www.remotelands.com.

Über Remote Lands, Inc.

Remote Lands, Inc. plant hochgradig personalisierte, einzigartige, luxuriöse und unerschrockene Reisen. Das in Newyork und Bangkok ansässige Unternehmen hat sich auf außergewöhnliche Erlebnisse spezialisiert, die schwer zu arrangieren sind und einen privilegierten Zugang zu wichtigen Personen und exklusiven Veranstaltungen erfordern. Einzigartiger Service, kreative Reisepläne und viel Liebe zum Detail zeichnen Remote Lands aus.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1914344/Remote_Lands_Logo.jpg

View original content:https://www.prnewswire.com/de/pressemitteilungen/remote-lands-bringt-neue-privatjet-expedition-mit-aman-hotels-auf-den-markt-301642842.html

Pressekontakt:

Megan Hall,
Eleven Six PR,
megan@elevensixpr.com
Weiteres Material: www.presseportal.de
OTS:               Remote Lands

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"