Tipps

Reisenews: Atombunker in Dänemark und neuer Nachtzug ab Berlin

In Jütland gibt es Einblicke in die Zeit des Kalten Kriegs und zwischen zwei Hauptstädten fährt bald ein weiterer Nachtzug. Zudem gibt es Neues aus dem Chiemgau und von Carnival Cruise Line.

Atomschutzbunker im Norden Dänemarks öffnet für Besucher

Aalborg (dpa/tmn) – Im Norden Dänemarks öffnet ein neues Museum zum Kalten Krieg. Wesentlicher Bestandteil ist die Atomschutzbunkeranlage Regan Vest im Waldgebiet Rold Skov in Jütland. Der Besuch von Museum und Bunker ist nur im Rahmen einer geführten Tour möglich, die man vorab buchen muss, teilt die Tourismusagentur Visit Denmark mit.

Touren in deutscher Sprache werden demnach ab Ostern angeboten, Vorbuchungen dafür seien ab März möglich. Offiziell für Besucherinnen und Besucher öffnen soll das «Koldkrigsmuseet» am 13. Februar.

Ab Ende März: Weiterer Nachtzug von Berlin nach Stockholm

Stockholm/Berlin (dpa/tmn) – Ab Ende März gibt es eine weitere Nachtzugverbindung zwischen Stockholm und Berlin. Die schwedische Bahngesellschaft SJ bietet vom 31. März bis 1. Oktober zwischen den beiden Hauptstädten Direktfahrten ohne Umstieg an, wie die Tourismusagentur Visit Sweden mitteilt.

Die Fahrzeit beträgt mehr als 15 Stunden. Tickets sind online unter www.sj.se/en/kop-resa erhältlich.

Schon seit September 2022 setzt SJ Nachtzüge von und nach Hamburg ein, die Verbindung wird nun nach Berlin verlängert, so Visit Sweden.

Es ist nicht der erste Nachtzug auf dieser Route: Das schwedische Bahnunternehmen Snälltåget bietet schon länger, zwischen Frühjahr und Herbst, eine Übernachtverbindung zwischen Berlin und Stockholm an.

Auf den Spuren eines Olympiasiegers im Chiemgau

Ruhpolding (dpa/tmn) – Langläuferinnen und Langläufer können im Chiemgau auf einer neuen Einsteigerloipe aktiv sein. Sie ist nach dem einstigen Biathlon-Olympiasieger Fritz Fischer benannt und rund sechs Kilometer lang. Startpunkt ist die Chiemgau Arena. Wie der regionale Tourismusverein mitteilt, sei die Loipe für Familien, Neulinge und Genussläufer «bestens geeignet».

Carnival mit neuer Pazifikroute

Miami (dpa/tmn) – Carnival Cruise Line legt eine neue Route über den Pazifik auf. Sie führt von Long Beach in Kalifornien über Alaska in die japanische Hauptstadt Tokio, wie die Reederei mitteilt. Die 18 Tage dauernde Transpazifik-Kreuzfahrt mit dem Schiff «Carnival Panorama» soll erstmals Ende August 2024 starten.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"