DeutschlandPotsdamTipps

Regierungschef Woidke freut sich auf den Strandkorb

Es ist wieder so weit: Mit dem nahenden Ferienende kommt auf NRW aller Voraussicht nach auch wieder ein Wochenende mit vielen Staus zu.

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) will an der Ostsee einen gemütlichen Urlaub verbringen. «Es geht mit meiner Frau Susanne an die Ostsee an einen Ort, an dem wir schon häufiger waren und es immer wieder genießen», sagte Woidke, der sich am Freitag in den Urlaub verabschiedet hat. «Ich freu‘ mich drauf: im Strandkorb sitzen, gemütlich lesen, das Rauschen der Wellen hören – und lange Spaziergänge.» Entscheidend sei dabei, Zeit füreinander zu haben.

Der Regierungschef hat als Lektüre das Buch «Morgenland Brandenburg» des «taz»-Redakteurs Uwe Rada im Gepäck. In dem Buch geht es um die Entwicklung zwischen Spree und Oder mit Blick auf die Energiewende und den Strukturwandel in der Lausitz sowie um den Umbau von Wald- und Landwirtschaft. Woidke will den übrigen Familienangehörigen täglich Schnappschüsse aus dem Urlaub schicken, kündigte er an. Und: «Wenn wir eine besonders passende Postkarte finden, schicken wir eine.»

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"