DeutschlandFuldaTipps

Rege Ticktnachfrage zur Landesgartenschau in Fulda

Sechs Wochen vor dem Start der Landesgartenschau in Fulda zeigen sich die Organisatoren mit der Besucherresonanz sehr zufrieden. «Wir haben bis jetzt fast 15 000 Dauerkarten verkauft», sagte Ulrich Schmitt von der LGS-Geschäftsführung der Deutschen Presse-Agentur. Die Nachfrage nach Tagestickets sei riesig, insbesondere bei Busreise- und Touristikunternehmen, aber auch bei Vereinen und Organisationen aus Hessen und dem gesamten Bundesgebiet.

Zu der Schau werden insgesamt rund 500 000 bis 600 000 Besucher erwartet, es könnten aber auch mehr werden, heißt es bei den Organisatoren. «Wir haben im Vorfeld viele Möglichkeiten genutzt, uns auf Messen wie RDA Travel Expo oder aktuell der ITB in Berlin in Kooperation mit der Stadt Fulda zu präsentieren», so Schmitt. Zusammen mit dem Fuldaer Musical-Sommer habe die Barock-Stadt nun einen weiteren Anziehungspunkt, «daher werben wir vermehrt auch mit Angeboten für mehrtägige Aufenthalte».

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"