Ratgeber

Putzhack für die Küche: Backofen reinigen mit Zitrone

Berlin (dpa/tmn) – Eingebrannte Soßenspritzer und festgepappter Käse. Kennt jeder, der öfter was im Ofen macht. Zum Reinigen sollen sich Zitronenscheiben eignen. Das verspricht zumindest einer der Putztipps, die sich auf TikTok, Instagram und Co. tummeln.

Wir wissen: Im Internet steht nicht immer nur die Wahrheit, nicht alles muss auch so klappen. Deshalb haben wir die häufigsten Putztipps im Hack-Check getestet. Welcher Trick klappt und welcher ist eher ein Reinigungs-Flop?

Heute im Check: Backofen reinigen mit Zitrone

So geht’s: Wasser und Zitronenscheiben auf dem dreckigen Backblech mischen und in den Ofen stellen.

Bei 120 Grad entfaltet sich ein aromatischer Duft – und durch den entstehenden Wasserdampf sollen sich die Fettflecken von ganz allein lösen.

Im Anschluss einmal durchwischen, und der Ofen glänzt angeblich wie neu.

Auch die Mikrowelle soll sich auf diese Weise säubern lassen.

Wir sagen: Lieber Finger weg von diesem Trick! Der Zitronen-Hack ist eher was für Duft-Fans als für Putz-Pros. Und bevor man überhaupt zum Säubern kommt, muss man warten, bis sich der Backofen wieder abkühlt. Schneller und einfacher geht’s bei frischem Schmutz mit einem Lappen und vielleicht etwas Spülmittel.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"