Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Pisa

Italien, Pisa
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  



"Pisa" ist eine Stadt in Italien, gelegen in der Toskana nahe der Mündung des Arno in die Ligurische See. Im Mittelalter und in der frühen Neuzeit war es zudem ein Stadtstaat (Republik).

Pisa ist Hauptstadt der Provinz Pisa und hat zirka 90.000 Einwohner. Wahrzeichen ist der als Schiefer Turm von Pisa bekannte Campanile. Neben einer großen Universität haben auch die Scuola Normale Superiore und die Scuola Superiore Sant"Anna, Elitehochschulen des italienischen Staates, ihren Sitz in Pisa.
Die Atmosphäre und Lebendigkeit der Stadt wird von ca. 40.000 Studenten, die fast die Hälfte der Bewohner Pisas ausmachen, geprägt. Auf der anderen Seite führt dies dazu, dass die Stadt, wenn der Unibetrieb ruht, wie ausgestorben wirkt, da der größte Teil der Studenten keine ständigen Pisaner sind.

Das Stadtzentrum erstreckt sich über vier historische Stadtviertel, vom Bahnhof im Süden bis zur "Piazza dei Miracoli" (Platz der Wunder) mit dem Schiefen Turm im Norden. Mittelpunkt der historischen Viertel San Martino, Santa Maria, San Francesco und Sant"Antonio ist der Ponte di Mezzo, die zentrale Arno-Brücke.

Da sich die meisten Touristen nicht weit vom Schiefen Turm entfernen, findet man in Pisa eine der Städte der Toskana, die recht ursprünglich und echt geblieben sind. Entfernt man sich nur wenige hundert Meter vom Turm, sieht man verwinkelte Gassen, Bars und die typischen im Pisaner Gelb gestrichenen Häuser, die den ehemaligen Reichtum der Stadt noch erahnen lassen.

Geschichte
"Hauptartikel:" Geschichte Pisas

Im Mittelalter war Pisa eine der vier Seefahrerrepubliken Italiens (neben Genua, Amalfi und Venedig).
Zudem stand die Stadt in Konkurrenz mit den toskanischen Nachbarrepubliken Lucca, Florenz und Siena. Schließlich verlor die Republik Pisa 1406 ihre Unabhängigkeit an Florenz. In dieser Zeit hat sich das "Pisanische", eine besondere Stadtsprache, entwickelt, die bis heute gesprochen wird und die auch über eine noch lebendige Schreibtradition (Scripta) verfügt.

Bekannt wurde Pisa auch durch das Konzil von Pisa im Jahre 1409, das durch die Wahl Alexander V. und dessen Nachfolger Johannes XXIII. versuchte, das Abendländische Schisma zu beenden, es jedoch nur verschlimmerte, so dass es plötzlich drei Päpste, einen in Rom, einen in Avignon und eben einen in Pisa, zugleich gab.

Berühmte Söhne der Stadt waren Galileo Galilei, nach dem der Flughafen von Pisa benannt ist, und Fibonacci (Leonardo von Pisa), einer der bedeutendsten Mathematiker des Mittelalters.

Sehenswürdigkeiten
* Der Schiefe Turm von Pisa (ital. Torre pendente)
* Dom Santa Maria Assunta
* Baptisterium (Taufhaus)
* Camposanto Monumentale
* Kirche Santa Maria della Spina
* Piazza dei Cavalieri

In der Umgebung
* Basilika San Piero a Grado

"Siehe auch:" Liste von Sakralbauten in Pisa


Bild:Pisa_Turm.jpg|Schiefer Turm von Pisa
Bild:Leaning Tower of Pisa.jpg|Schiefer Turm von Pisa neben dem Dom
Bild:Camposanto_Pisa_100.JPG|Camposanto Monumentale
Bild:Pisa_dom.jpg|Baptisterium am Dom zu Pisa
Bild:Pisa_Arno.jpg|Arno mit Oratorium Santa Maria della Spina
Bild:Klimadiagramm-deutsch-Pisa-Italien.png|Klimadiagramm von Pisa


Wichtige Feste
Bereits seit Ende des 14. Jahrhunderts ist belegt, dass am letzten Sonntag im Juni das "Gioco del Ponte" gefeiert wird. Hierbei versuchen besonders starke Männer der Viertel nördlich des Arno ("Tramontana", umfasst die Viertel "Santa Maria", "San Francesco", "San Michele-Mattaccini" (Porta a Lucca), "Satiri (Portanuova-Cep)" und "Calcesana"), einen sieben Tonnen schweren Wagen über den Ponte di Mezzo auf die südliche Hälfte zu schieben. Die südlichen Stadtviertel des "Mezzogiorno" ("Sant"Antonio", "San Martino", "San Marco", "Delfini (Marina di Pisa)", "Leoni (Porta Fiorentina)" und "Dragoni (Porta a Mare, San Piero))" versuchen dieses zu verhindern und den Wagen in den Norden zu befördern. Dieses Spektakel in historischen Kostümen ist wirklich sehenswert.

Luminara
Dem Stadtheiligen San Ranieri, dessen Überreste im Dom aufbewahrt werden, sind gleich zwei Feste gewidmet. Am 16. Juni, dem Vorabend des Tages von San Ranieri, findet jedes Jahr die "Luminara" statt. Alle elektrischen Lichter entlang des Arnos werden gelöscht, und Tausende von Kerzen in und um die Fenster sowie in großen Gestellen tauchen den Arno und die umgebenden Promenaden in ein zauberhaftes Licht.

Am 17. Juni findet die "Regata di San Ranieri" statt. Jedes Stadtviertel sendet ein Ruderteam aus, das auf der zwei Kilometer langen Strecke mit Ziel im Stadtzentrum versucht, die anderen Stadtviertel hinter sich zu lassen.

Verkehr
Pisa hat einen Flughafen 2 km südlich der Innenstadt.
Außerdem gibt es einen prachtvollen Bahnhof im Zentrum (Pisa Centrale), von dem man La Spezia, Rom und Florenz direkt erreichen kann.

Politik
Marco Filippeschi (PD) wurde im April 2008 zum Bürgermeister gewählt. Sein Mitte-Links-Bündnis stellt auch mit 24 von 40 Sitzen die Mehrheit im Gemeinderat.

Städtepartnerschaften
Pisa unterhält mit folgenden Städten Städtepartnerschaften:
* 25px Unna, Deutschland
* 25px Angers, Frankreich
* 25px Akkon, Israel
* 25px Niles (Illinois), USA
* 25px Corumbà, Brasilien

Söhne und Töchter der Stadt
Im Ort geboren
* Michele Bartoli, italienischer Radrennfahrer
* Sergio Bertoni, italienischer Fußballspieler und -trainer
* Alessandro Birindelli, italienischer Fußballspieler
* Filippo Buonarroti, italienischer Politiker und Publizist
* Eugenio Calò, italienischer Partisan, dem die Goldmedaille für militärischen Heldenmut verliehen wurde
* Giorgio Chiellini, italienischer Fußballspieler
* Juan Contreras, war spanischer General
* Giambattista Donati, italienischer Astronom
* Eugen III., Papst
* Leonardo Fibonacci, Mathematiker
* Galileo Galilei, italienischer Philosoph, Mathematiker, Physiker und Astronom
* Alessio Galletti, italienischer Radrennfahrer
* Fabio Lione, italienischer Sänger
* Bona von Pisa, katholische Augustinerterziarin und Mystikerin
* Giovanni Pisano, Goldschmied, Erzgießer, Bildhauer und Architekt
* Raffaele Carlo Kardinal Rossi, Kurienkardinal der römisch-katholischen Kirche
* Titta Ruffo, italienischer Opernsänger (Bariton)
* Salvatore Sanzo, italienischer Florettfechter
* Jean de Sperati, Briefmarkenfälscher
* Gionatha Spinesi, italienischer Fußballspieler
* Marco Storari, italienischer Fußballspieler

Im Ort verstorben
* Siegfried Kapper, tschechischer Schriftsteller, Übersetzer und Arzt jüdischer Herkunft
* Giuseppe Mazzini, italienischer Patriot und politischer Denker

Ortsteile
* Marina di Pisa
* Tirrenia
* Calambrone
* Barbaricina
* Riglione
* Oratoio
* Putignano
* San Piero a Grado
* Coltano
* Sant"Ermete

Literatur
* M. Mitterauer / J. Morrissey, Pisa. Seemacht und Kulturmetropole, Essen 2007.


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 13.05.2021 20:00 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Jeder Stein strahlt Wärme, Hitze und Bedeutung: Der Sage nach wurde Rom am 21. April 753 v. Chr. von Romulus gegründet. Der aufbrausende junge Mann nahm sein Projekt so ernst, dass er den Spott seines Zwillingsbruders Remus über eine angeblich zu
Rom ist die Stadt, „mit welcher gehurt haben die Könige auf Erden. Sie sitzt mit Purpur und Scharlach über den Wassern der Völker und Sprachen – trunken vom Blut der Heiligen und Märtyrer Jesu. Ein Babylon ist die große Stadt auf sieben
Satellitenaufnahme von Rom"Rom" (italienisch/lateinisch Roma) ist die größte Stadt Italiens mit ca. 2,7 Mio. Einwohnern im Stadtgebiet sowie rund 3,3 Mio. Einwohnern als Agglomeration und liegt in der Region Latium an den Ufern des Flusses
"Mailand" (italienisch: "Milano"; lombardisch: "Milan" , aus gall./lat. "Mediolanum" "Ebene in der Mitte"), ist die zweitgrößte Stadt Italiens, Hauptstadt der Provinz Mailand und der Region Lombardei in Norditalien.Innerhalb der amtlichen
Aber es müsse auch nicht nur Nachteile geben. «Es stimmt nicht, dass jeder in einer Krise verliert. Es gibt Gewinner und Verlierer», sagte er. Zum Beispiel seien die Absätze in Supermärkten extrem angestiegen - während
Die Regierung arbeitet nun an Erleichterungen für betroffene Unternehmen und Haushalte: zum Beispiel verschobene Fristen für Steuerzahlungen oder Hypotheken. Finanzminister Roberto Gualtieri kündigte zudem Hilfen für die
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Die einen können vor Kraft kaum laufen, die anderen kommen gerade aus dem Wettbüro. Das Spiel eignet sich prototypisch für ein Comic von Ralph König: Testosteron-geschwängerte Luft in Gdánsk, wenn die spanischen Zwergstiere auf die letzten
1:1 für Italien und Kroatien. Tja. Beide Mannschaften in unveränderter Aufstellung. Die Zuschauerränge sind nicht voll besetzt. Die Aufstellung Italiens: Buffon - Bonucci , de Rossi , Chiellini - Pirlo - Maggio , Marchisio , T. Motta ,
Die Mächtigen fürchten ihn, belegten seine Werke teilweise mit Zensur. Dario Fo nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht, Missstände aufzudecken. Dafür erhielt der Autor und Theatermacher sogar den Nobelpreis. Aber hinter dem großen
Wann loben schon mal italienische Sportzeitungen den deutschen Fußball? Erstens ist das selten nötig, weil die Tedeschi im direkten Vergleich meist den Kürzeren ziehen. Und zweitens ist auf alle Fälle eine Verschwörung zu wittern, wenn dem mal
Der Trevi-Brunnen in Rom ist am Freitagabend in blutrotes Licht getaucht worden - als Mahnung und Erinnerung an verfolgte Christen in aller Welt. Rom (dpa) - Mit der Aktion wollte das päpstliche Hilfswerk «Kirche in Not» auf das
Die erfolgreiche, jedoch auch umstrittene Deutschrock-Band Frei.Wild aus Südtirol hat nach 15 Jahren das Ende ihrer Auftritte angekündigt. Brixen (dpa) - «Wir hören auf», teilten die vier Musiker auf ihrer Homepage mit. Konkrete
Wetter

Rom


(13.05.2021 20:00)

6 / 11 °C


14.05.2021
4 / 7 °C
15.05.2021
4 / 8 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Leben auf Malta ...
Bestätigung: Deutsche ...

Urlaubsplanung nach Co ...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum