Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Pasardschik

Bulgarien, Pasardschik
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  



Pasardschik - Bulgarien - Nachbarorte: Plowdiw, Welingrad, Panagjurischte, Karlowo, Slatiza, Sofia, Samokow, Dupniza, Raslog, Sandanski, Goze Deltschew, Smoljan, Madan
"Pasardschik" (bulgarisch ) ist eine Stadt in Bulgarien und Hauptstadt des gleichnamigen Verwaltungsbezirkes (Oblast Pasardschik) und Gemeinde. Die Stadt liegt am Fluss Mariza inmitten der fruchtbaren Oberthrakischen Tiefebene, verkehrsgünstig gelegen nahe der Straße von Sofia nach Plowdiw. Die Einwohnerzahl beträgt 77.546 "(Stand: 31. Dezember 2004)", der Anteil der Roma-Bevölkerung liegt bei 8,3 % "(Stand: 1. März 2001)".

Die Region wird aufgrund des günstigen Klimas und der fruchtbaren Böden traditionell landwirtschaftlich genutzt und gilt als Gemüse- und Obstanbauregion. Hauptanbauprodukte neben Getreide sind Tomaten, Paprika, Kartoffeln, Wassermelonen, Tabak und Wein, daneben auch Pfirsiche, Kirschen und Baumwolle.

Geschichte
Von Tataren gegründet und belegt seit 1488 war Pasardschik im 18./19. Jahrhundert eine wichtige Handwerker- und Messestadt und geistiges Zentrum der Aufklärung.

Sehenswert sind die 1837 erbaute "Sveta-Bogorodiza-Kirche" (Muttergotteskirche) mit ihrer geschnitzten Altarwand, ein Werk von Meistern der berühmten "Debar-Schule" und die "Eski-Moschee", das älteste Bauwerk der Stadt (aus dem Jahre 1540).

Interessant sind auch das "Stanislaw-Dospewski-Memorialmuseum" im 1864 erbauten Haus des Künstlers, die Synagoge und das Geschichtsmuseum.

Nahe der Stadt befindet sich die Höhenkurorte "Peschtera", "Welingrad", "Dospat" und die historische Ortschaft "Batak", deren Einwohner aktiv am Aprilaufstand von 1876 gegen die Herrschaft des Osmanischen Reiches teilnahmen. In der kleinen 1813 erbauten Kirche des Ortes werden die Gebeine der Frauen, Männer und Kinder aufbewahrt, die von den osmanischen Soldaten niedergemetzelt wurden.

Nördlich Pasardschiks in Panagjurischte wurde ein thrakischer Goldschatz aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. gefunden, der sich jetzt im "Nationalen Historischen Museum" in Sofia befindet. Eine exakte Kopie ist auch im "Archäologischen Museum" in Plowdiw zu sehen.

Söhne und Töchter der Stadt
* Stojan Ganew, Außenminister von Bulgarien
* Aleksandar Stambolijski, Ministerpräsident von Bulgarien
* Wladimir Mantschew, bulgarischer Fußballer



Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 12.05.2021 00:26 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Satellitenbild von Sofia"Sofia" (bulgarisch , gesprochen , im Deutschen: ) ist die Hauptstadt Bulgariens und des Bezirks (Oblast) "Sofia Stadt" mit 1.237.891 Einwohnern (2006). Hier leben 14 Prozent der Menschen des Landes. Sofia ist das politische,
Mehr als 80 000 Menschen in der Branche hätten während eines dreieinhalbmonatigen Lockdowns ihre Arbeit verloren, beklagen ihre Vertreter. Nach der Wiederaufnahme des Betriebs seien die Lokale dann wegen steigender Corona-Zahlen wieder
Die Preise sind auch einladend, das Bier kostet einen Euro, die Kugel Eis 30 Cent und eine Ganzkörperbehandlung mit Schlamm aus dem Pomorie-See oder eine Unterwassermassage kostet 45 leva, ca. 22 Euro im Viktoria Spa von Barcelo Royal Hotel.
Im bulgarischen Tourismus herrscht noch immer Unsicherheit. Viele große Hotels in den Badeorten am Schwarzen Meer wissen noch nicht, ob und wann sie öffnen werden. Bulgariens Sommersaison soll für ausländische Urlauber erst am 1.
Die Krisen-Maßnahme soll bis Ende 2021 in Kraft bleiben. Für Speisen und Getränke zum Mitnehmen und für Lieferservice gibt es aber keinen niedrigeren Steuersatz. Auch für Spirituosen, Bier und Wein, die in Restaurants
Für Bulgarien ist der Fremdenverkehr ein sehr wichtiger Sektor, der gut 12 Prozent des Bruttoinlandsprodukts erwirtschaftet. Unter den Betreibern großer Hotels in den Badeorten am Schwarzen Meer herrscht nun wegen der Corona-Krise
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Streit und Probleme bieten viele Erbfälle - chaotisch aber kann es werden, wenn der Erblasser im Ausland lebte oder Vermögen in anderen Ländern besaß. Eine neue EU-Verordnung, die das Europäische Parlament gerade verabschiedet hat, soll das
Besonders wohl scheint sich Fredrik Reinfeldt beim bevorstehenden Rendezvous mit dem Volk nicht zu fühlen. Während die Parteijugend der Moderaten auf der Bühne einen merkwürdig unkoordinierten Freudentanz aufführt, seine Begleiter zu rockigen
Annamari Thorell sieht abgekämpft aus. Dennoch strahlt die Organisatorin von Almedalen. Um 7 Uhr in der Früh geht’s bei der Almedalsvickan jeden Tag los und dann rund bis 22 Uhr. Sie nimmt sich dennoch die Zeit, um auch die deutsche Presse mit
Gesperrter Bewerber klagt vor Oberstem Verwaltungsgericht Prag - Die Wahlkommission des Prager Innenministeriums hat drei prominenten Bewerbern die Zulassung zur Präsidentschaftswahl entzogen. Betroffen sind die EU-Gegnerin Jana
Auf dem Balkan wird wieder gezündelt. Ulrike Lunacek, Europaparlamentarierin aus Österreich, äußert sich im eol-Interview zu den aktuellen Konflikten in Kosovo. Das heutige Bosnien ist ein Produkt verschiedener internationaler Akteure wie UN
Eineinhalb Jahre nach Auffliegen der Terrorgruppe NSU hat am Montag der Prozess um die beispiellose Verbrechensserie der Neonazis begonnen. Hauptangeklagte in dem mit Spannung erwarteten Verfahren vor dem Münchner Oberlandesgericht ist die
Wetter

Sofia


(12.05.2021 00:26)

0 / 4 °C


13.05.2021
0 / 3 °C
14.05.2021
1 / 6 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Leben auf Malta ...
Bestätigung: Deutsche ...

Urlaubsplanung nach Co ...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum