EuropaTipps

NOMOS Glashütte neuer Sponsor der Internationalen Bodenseewoche / Emissionsfrei, leise, hochästhetisch: Nachhaltigkeit und Schönheit verbinden mechani

Die berühmte deutsche Uhrenstadt legt ab: 2023 ist NOMOS Glashütte erstmals Sponsor der Internationalen Bodenseewoche, einer Regatta, die zu den wichtigsten im deutschsprachigen Raum zählt. Für die bekannte Uhrenmanufaktur vom Ufer der Müglitz, zu deren Repertoire auch elegante Wassersportuhren zählen, ist es das erste Segelereignis überhaupt.

Uhrenkennerinnen und -kennern ist NOMOS ein Begriff: elf eigene Kaliber, 13 Uhrenfamilien, durch die Bank selbst konstruiert und gefertigt vor Ort in Glashütte, von wo seit über 175 Jahren feinste Uhren kommen. Mit dem Segeln verbindet NOMOS Glashütte, so Judith Borowski, Co-Geschäftsführerin der Marke, auch der nachhaltige Antrieb: “Mechanische Uhren und ihre Automatikwerke werden zwar nicht vom Wind angetrieben, sondern von Bewegungsenergie. Emissionsfrei, leise und hochästhetisch jedoch sind auch sie”.

Vorgestellt werden am Bodensee auch zwei neue Versionen von Ahoi: Wassersportmodelle, die ein paar Beaufort mehr vertragen, samt ruppiger Manöver. Tauchgangtauglich und in bisherigen Versionen längst designpreisgekrönt. Auch Ahoi wird Siegerin der Bodenseewoche sein: Die schnellste Yacht erhält den NOMOS Ahoi Winner‘s Award”, und jedes Mitglied der Crew eine Armbanduhr.

Die Internationale Bodenseewoche findet vom 1. bis 4. Juni 2023 in Konstanz statt.

internationale-bodenseewoche.com

Pressekontakt:

NOMOS Glashütte
Florian M. Langenbucher
+49 35053 404-480
pr@glashuette.com
Weiteres Material: www.presseportal.de
OTS:               NOMOS Glashütte/SA Roland Schwertner KG

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"