EuropaTipps

Neuer Radweg zwischen Weida und Wünschendorf soll bis Herbst kommen

Zwischen Weida und Wünschendorf im Landkreis Greiz soll für rund eine Million Euro ein neuer Rad- und Fußweg entstehen. Der kombinierte Weg sei entlang der Bundesstraße 92 geplant, teilte das Thüringer Infrastrukturministerium am Montag in Erfurt mit. Ende September 2023 soll er fertig sein. Für den 1400 Meter langen Abschnitt fließen rund 930 000 Euro Bundesmittel, etwa 80 000 Euro kommen von der Stadt Weida.

«Wir wollen die Radverkehrsinfrastruktur in der Fläche systematisch verbessern und die Verkehrssicherheit landesweit erhöhen», sagte Thüringens Verkehrsministerin Susanna Karawanskij (Linke). Der Radweg zwischen Weida und Wünschendorf werde zu einer «spürbaren Aufwertung der Infrastruktur» in der Region führen.

Nach Angaben ihres Ministeriums gibt es in Thüringen rund 3400 Kilometer Themenrouten für Radfahrer sowie weitere rund 10 200 Kilometer lokale Radnetze. Entlang von Bundesstraßen betrug das Thüringer Radnetz zum Stichtag 1. Januar 2022 rund 360 Kilometer – und damit etwa 24 Prozent der Länge der Bundesstraßen insgesamt. Entlang von Landstraßen führten rund 270 Kilometer Radwege durch das Land.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"