DeutschlandDüsseldorfTipps

Nach den Ferien: So starten Sie gut in den Arbeitsalltag

Wochenlang hat man sich auf den Urlaub gefreut, dann ist er auch schon wieder rum - und der erste Arbeitstag nach den Ferien steht an. So wird der Einstieg leichter.

Zurück an den Schreibtisch oder in die Werkstatt: Dass sich die Lust darauf nach einem Urlaub womöglich in Grenzen hält, ist verständlich. Dies sei ein normaler «Anpassungsprozess», heißt es vom Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa). Meist reguliere sich die fehlende Motivation nach ein bis zwei Wochen wieder von allein.

Die Rückkehr in den Arbeitsalltag kann man sich allerdings erleichtern, indem man schon vor dem Urlaub seinen Wiedereinstieg plant. «Starten Sie beispielsweise erst in der Wochenmitte wieder in den Job, somit können Sie sich schon auf das bald nahende Wochenende freuen», rät Martina Frost, Expertin des Fachbereichs Arbeits- und Leistungsfähigkeit beim ifaa.

Auch sinnvoll: Am ersten Tag mit einfachen Aufgaben starten und möglichst keine oder nur die allerwichtigsten Termine einplanen. «Dann haben Sie Zeit, sich wieder einen Überblick über die anstehenden Aufgaben zu schaffen und diese zu priorisieren», so Frost.

Und auch Führungskräfte können ihren Mitarbeitern den Wiedereinstieg einfacher machen. Dafür sollten sie Frost zufolge Urlaubsrückkehrern ausreichend Zeit für die Einarbeitung geben und störungsfreie Zeit ermöglichen.

Außerdem sinnvoll: Gemeinsam mit den Mitarbeitern realistische Ziele vereinbaren und klären, was nach dem Urlaub anliegt und bis wann es erledigt sein muss. Absprachen, wie nach dem Urlaub mit der während der Abwesenheit entstandenen E-Mail-Flut umgegangen werden sollte, sorgen für einen möglichst reibungslosen Start.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"