EuropaTipps

Mast für neue Aussichtsplattform am Königsstuhl wird aufgestellt

Oberhalb des Königsstuhls auf Rügen nimmt die neue Aussichtsplattform weiter Form an. Am Mittwoch solle der tragende Mast aufgestellt werden, kündigte das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl am Montag an. An dem 42 Meter langen Mast hängend soll künftig ein Rundweg frei über dem 118 Meter hohen Kreidefelsen schweben. Mittlerweile liegt die elliptisch geformte Aussichtsplattform laut Nationalpark-Zentrum gut sichtbar auf dem Baufeld.

In den folgenden Wochen soll der Vorschub der Plattform vorbereitet werden. Sie soll den Angaben zufolge auf einer Gleitbahn Stück für Stück vorgeschoben und schließlich in ihre endgültige Position abgesenkt werden. Die neue Plattform soll im Frühjahr kommenden Jahres für Besucher öffnen und das Areal vor Erosion schützen. Nach früheren Angaben des Nationalpark-Zentrums haben bislang rund 300 000 Menschen im Jahr den Königsstuhl besucht. Der bisherige Aussichtspunkt auf dem Felsen war Ende September nach einem feierlichen Finale abgesperrt worden.

Interessierte sind eingeladen, vor Ort den Baufortschritt zu begutachten. Der Eintritt in das Besucherzentrum inklusive Ausstellung ist den Angaben zufolge ab sofort reduziert. Auch sei der Königsstuhl weiterhin von einer temporären Aussichtsplattform aus zu bestaunen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"