EuropaTipps

Mann stirbt bei Badeunfall in Schwimmbad in Zinnowitz

Regen und Schlamm machen den Abschluss des Deichbrand Festivals an der Nordseeküste bei Cuxhaven zur matschigen Angelegenheit. 60 000 Festivalbesucher feiern und tanzen vier Tage lang friedlich und ausgelassen. Für Gesprächsstoff sorgt ein Auftritt von Tokio Hotel.

Ein 67 Jahre alter Urlauber aus Bayern ist bei einem Badeunfall in einem Schwimmbad in Zinnowitz auf Usedom ums Leben gekommen. Zeugen haben am Dienstagmittag beobachtet, wie der Mann auf einer 25-Meter-Bahn plötzlich gesundheitliche Problem hatte und sich an einer der Bahnbegrenzungen festhielt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Rettungsschwimmer eilten dem Mann sofort zur Hilfe und zogen ihn aus dem Wasser. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen starb der 67-Jährige jedoch am Unglücksort. Weshalb der Mann plötzlich gesundheitliche Probleme hatte, ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"