Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Kulturhauptstadt Pilsen

Tschechien, Plzeň
Von Jürgen Herda   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Bis zum großen Jahr der Kultur bleiben der Stadt noch fünf Jahre Vorbereitungszeit
Die Stadt (162 759 EW) mit dem bierseligen Namen ist nach Prag und Nürnberg die drittgrößte Station der Goldenen Straße. Am Zusammenfluss der vier Flüsse Mže, Radbuza, Úhlava und Úslava gelegen, hatte Pilsen seit dem Mittelalter große strategische und als Knotenpunkt der wichtigsten Handelsstraßen auch wirtschaftliche Bedeutung: Neben der Ost-West-Tangente durchquerten auch Händler aus Italien über Regensburg Richtung Sachsen nach Norden eines der vier Stadttore.
Galerie

Reichtum macht sexy auch für mögliche Belagerer, weshalb sich die Stadtherren hinter hohen Mauern verschanzten – so erfolgreich, dass nach dem Überlaufen zur königlichen Seite selbst Hussiten-Guerrillero Jan Žižka bei fünf Belagerungen scheiterte. Dieser Schanzencharakter hat noch heute abschreckenden Charakter: Die grauen Industriebarrikaden der Vorstadt und die neuen Handelsburgen lassen viele Reisende an den verborgenen Schätzen der Universitätsstadt vorbeirauschen.
Das Rathaus in Pilsen mit Sgraffito-Illustrationen

Architektonische Zeugen des ehemaligen Reichtums
Wenn die Größe des Marktplatzes, heute Náměstí republiky, mit dem Kontostand des Rathauses korreliert, waren die Pilsner zur Zeit Karls IV. Rindvieh-Milliardäre – die wichtigste Währung jener Zeit, und die brauchte mehr Platz als schwindsüchtige Derivate der Neuzeit. Triumphales Symbol für die Potenz der neureichen Bürger war die 58 Meter lange und 30 Meter breite Kathedrale St. Bartholomäus (Bau ab 1330). Ihr Nordturm ist mit 103 Metern der höchste der Republik, für den Südturm hat das Geld nicht mehr gereicht. Im Innern gehören die gotische Pilsner Madonna am neogotischen Hauptaltar und die Sternbergkapelle im Presbyterium zu den Hinguckern.



Restaurace Šenk na parkánu: Pilsner vom Fass, böhmische Deftigkeiten in nostalgischem Gewölbe.Veleslavínova 59/4, Tel. +420 377 324 485.
Restaurace-Penzion U Salzmannů: Seit dem 17. Jh. ein bierseliger Klassiker tschechischer Gemütlichkeit. DZ ab 50 €, Pražská 8, Tel. +420 377 235 476, www.usalzmannu.com
The Pub: Tagsüber Bistro und Café, abends Kneipe und Club mit Live-Musik, Mo-Do 10-1 Uhr, Fr/Sa 10-4 Uhr, So 13-1 Uhr, Prešovská 16, Tel. +420 377 221 131.
Congress Centre Parkhotel Pilsen: Stilvolles Business- und Wellnesshotel, U Borského parku 31, Tel.: +420 378 772 977, Mail: hotel@parkhotel-czech.eu, www.pilsenhotel.com

Seite 1 von 5
Dieser Artikel ist Teil der Tour "Die Goldene Straße"
Touren
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Der Reichtum der Oberen Pfalz mit der Residenzstadt Amberg als Zentrum der Bergbau- und Hüttenlandschaft, manifestierte sich in einer für die Landschaft entlang dieser Etappe der Goldenen Straße typischen Architektur: In den Hammer- schlössern
Kaiser Barbarossa ließ sich in Eger eine Kaiserpfalz errichten, die Staufer bauten das Gebiet um die Stadt zur reichsunmittelbaren Musterregion Provincia Egrensis aus. Auch als Kaiser Ludwig der Bayer seinem Rivalen und Nachfolger Karl IV. Eger
Kaiser Barbarossa ließ sich in Eger eine Kaiserpfalz errichten, die Staufer bauten das Gebiet um die Stadt zur reichsunmittelbaren Musterregion Provincia Egrensis aus. Auch als Kaiser Ludwig der Bayer seinem Rivalen und Nachfolger Karl IV. Eger
Kaiser Barbarossa ließ sich in Eger eine Kaiserpfalz errichten, die Staufer bauten das Gebiet um die Stadt zur reichsunmittelbaren Musterregion Provincia Egrensis aus. Auch als Kaiser Ludwig der Bayer seinem Rivalen und Nachfolger Karl IV. Eger
Der Kaiser hat's befohlen, ist aber selbst nicht immer wie empfohlen gereist. Karl IV. ließ die Reichskleinodien 1350 von Karlštejn nach Nürnberg über die verbotene Trasse durch Waidhaus transportieren. Woran man erkennen kann, dass es gute
Der Kaiser hat's befohlen, ist aber selbst nicht immer wie empfohlen gereist. Karl IV. ließ die Reichskleinodien 1350 von Karlštejn nach Nürnberg über die verbotene Trasse durch Waidhaus transportieren. Woran man erkennen kann, dass es gute
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Schöngeist-Autor Siegfried Schröpf freut sich auf seine erste Lesung in Prag. "Mich hat die Stadt immer fasziniert", sagt der Amberger, "ein fantastisches Gefühl, in der Stadt von Jaroslav Hašek, Franz Kafka, Egon Erwin Kisch,
Kocani Orkestar und Erben von Django Reinhardt Highlights des 14. Jahrgangs. In Prag hat am Montag der 14. Jahrgang des internationalen Festival der Musik und Kultur der Roma Khamoro ("kleine Sonne") begonnen. Den Auftakt setzte eine
Er ist der Gott der neueren tschechischen Musik - und beileibe nicht nur der seichten Schlagermuse. Die Goldene Stimme aus Prag stammt freilich in Wirklichkeit aus Pilsen. Dass er in einem Hotel singt, ist für den 72-Jährigen, der spielend
Der an Krebs erkrankte tschechische Schlagerstar Karel Gott hat sich mit Weihnachtsgrüßen aus dem Krankenhaus an seine Fans gewandt. Prag (dpa) - Seine Frau Ivana Gottova veröffentlichte das kurze Audiodokument in tschechischer Sprache
Der tschechische Ex-Präsident Václav Klaus (74) hat die geplante Gründung einer Partei «Alternative für Tschechien» begrüßt. Prag (dpa) - Die Pläne seien «Ausdruck eines schrittweisen Erwachens der tschechischen
93 Minuten nur passiver Widerstand ist halt auch mit Weltklassetorhüter Petr Čech zu wenig: Zwar brauchte der EM-Titelverteidiger satte 87 Minuten, ehe Gerard Piqué den tschechischen Riegel knackte. Aber bis dahin hatten die Meister des Tikitaka
Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Leben auf Malta ...
Bestätigung: Deutsche ...

Urlaubsplanung nach Co ...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum