DeutschlandTipps

KulTour nach Pfreimd

Ein Heiligenbild, das ohne menschliches Einwirken immer wieder zum Eixlberg zurückkehrte und so den Bau der dortigen Kirche verursachte: Diese Sage von der Heiligen Barbara und weitere Kuriositäten seiner Stadt erzählt Bürgermeister Arnold Kimmerl im Rahmen der Bohème-KulTour nach Pfreimd.

Das komplette Programm für alle, die ihre Heimat an der Goldenen Straße entdecken wollen:

  • 11 Uhr: Eröffnung der EU-geförderten Wanderausstellung “Goldene Straße” im Rahmen einer feierlichen Vernissage mit Bürgermeister Arnold Kimmerl, Live-Musik der Musikschule Pfreimd und Buffet im Bürgerhaus Schloss Pfreimd, Schlosshof 13. Der Eintritt ist frei. Die Wanderausstellung ist noch bis 5. April am Mittwoch und Freitag von 16 bis 18 Uhr geöffnet, sonntags von 10 bis 12 Uhr zu sehen.

KulTour im Anschluss mit:

  • Rundgang mit dem Bürgermeister durch seine Stadt. Zu sehen sind das vor drei Jahren renovierte Bürgerhaus, das document Schloss Pfreimd und die barocke Pfarrkirche mit weißem Stuck aus dem 17. Jahrhundert.

Anmeldungen auch für einzelne Programmpunkte möglich unter Tel. (0176) 91 14 51 81 oder per E-Mail an maria_vonstern@web.de – der Unkostenbeitrag für die KulTour beträgt pro Person 15 Euro.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"