DeutschlandMünchenTipps

Klimaschutz und Menschenrechte: Studiosus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2022/23

Kurz vor dem Start der Internationalen Tourismusbörse am 7. März in Berlin legt Studiosus seinen neuen Nachhaltigkeitsbericht vor. Der Bericht zeugt vom Einsatz des Reiseveranstalters für einen sozial verantwortlichen und ökologisch vertretbaren Tourismus, auch während der Corona-Pandemie. So hat der Marktführer bei Studienreisen beispielsweise die Vollkompensation seiner Reisen im Jahr 2021 eingeführt und veröffentlicht seit Mai 2022 bei allen Reisen einen CO2-Fußabdruck. Darüber hinaus setzt sich Studiosus im Rahmen seines Menschenrechtsengagements insbesondere für faire Arbeitsbedingungen und Kinderrechte ein. Im Jahr 2022 war der Veranstalter zudem Teil einer Arbeitsgruppe des Roundtable Human Rights in Tourism, die sich mit Reisen in undemokratische Länder befasste. Abrufbar ist der Studiosus-Nachhaltigkeitsbericht unter https://www.studiosus.com/nachhaltig-reisen/nachhaltigkeitsbericht.

Seine Bemühungen für nachhaltiges Reisen hat Studiosus schon früh systematisiert und strukturiert und sich bereits 1998 als erster Reiseveranstalter Europas dem EU-Öko-Audit-Verfahren unterzogen. Beim Audit wurden eine Umweltpolitik formuliert, ein Maßnahmenkatalog erstellt und ein Umweltmanagementsystem eingerichtet. Dieses wurde zuletzt 2022 erfolgreich überprüft. Ende März 2023 erfolgt die neuerliche Revalidierung nach EMAS III und Rezertifizierung nach DIN EN ISO 14001 für den nächsten Drei-Jahres-Zyklus. Der Nachhaltigkeitsbericht 2022/23 orientiert sich an den Vorgaben der Global Reporting Initiative (GRI) bezüglich einer umfangreichen, transparenten und standardisierten Berichterstattung.

Rundum weltfreundlich: die Unternehmensgruppe Studiosus

Studiosus ist der führende Studienreise-Anbieter in Europa. Eine hohe Kundenzufriedenheit, hervorragende Reiseleiterinnen und Reiseleiter und ständige Innovationen sichern Studiosus die Marktführerschaft. Zur Unternehmensgruppe gehört auch die im günstigeren Rundreisen-Segment positionierte Veranstaltermarke Marco Polo. Neben Qualität, Innovation und Sicherheit auf Reisen ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Bestandteil der Firmenphilosophie. So setzt sich Studiosus als Gründungsmitglied des “Roundtable Human Rights in Tourism” für faire Arbeitsbedingungen ein und kompensiert alle Reisen von Studiosus und Marco Polo durch Investitionen in Biogas-Klimaschutzprojekte. Für sein Klimaschutzengagement wurde Studiosus mit der EcoTrophea 2022 des Deutschen Reiseverbands (DRV) ausgezeichnet. Internet: www.studiosus.com

Pressekontakt:

Dr. Frano Ilic, Pressesprecher der Unternehmensgruppe
Telefon: +49 (0)89 500 60 - 505, E-Mail: frano.ilic@studiosus.com
Weiteres Material: www.presseportal.de
OTS:               Studiosus Reisen

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"