EuropaTipps

Kein Ausweg aus dem Wasserschacht – Hund und Besitzer gerettet

Alljährlich am zweiten September-Sonntag gewähren Vereine, öffentliche Einrichtungen oder private Eigentümer bundesweit Einblick in Denkmäler. Auch in MV werden Interessierte vielerorts fündig.

Ein Angler, Zollbeamte und die Feuerwehr haben einen Mann und seinen Hund aus einem überfluteten Wasserschacht in der Nähe des Rheins gerettet. Der Hund war bei Dogern in Baden-Württemberg in einen Wasserkanal gesprungen und von der Strömung in einen Schacht gespült worden, wie das Hauptzollamt am Freitag mitteilte. Der Hundebesitzer sprang demnach in das Becken, um den Hund zu retten. Beide steckten daraufhin fest, da es außer einer unterirdischen Betonröhre keinen weiteren Ausweg gab.

Ein Angler hörte die Hilferufe des Mannes am Mittwoch und konnte ihn mit einem Seil notdürftig sichern. Als der Angler Hilfe holen wollte, wurden zwei Zollbeamte auf ihn aufmerksam. Sie alarmierten die Rettungskräfte und schafften es, den Hund ins Trockene zu holen. Mit einer Leiter der Feuerwehr konnte auch der Hundebesitzer aus dem Schacht gerettet werden.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"