EuropaTipps

Katja Osterloh neue Leiterin des Brockengartens

Zum Ferienstart gibt es im Südwesten viele Staus und Unfälle. Manche auch wegen regennasser Fahrbahn.

Der Brockengarten im Harz hat eine neue Leiterin. Katja Osterloh habe die Nachfolge von Gunter Karste angetreten und sei nun für Sachsen-Anhalts einzigen alpinen Garten auf dem 1141 Meter hohen Berg zuständig, teilte die Nationalparkverwaltung Harz in Wernigerode am Mittwoch mit. Demnach ist die 40 Jahre alte Diplom-Ingenieurin für Naturschutz und Landschaftsplanung künftig für Botanik, Vegetationskunde und Moorökologie in dem länderübergreifenden Großschutzgebiet zuständig. Sie werde unter anderem Forschungs- und Monitoringaufgaben konzeptionieren, koordinieren und durchführen. 

Osterloh sei in Weimar geboren, habe Abitur in Dessau-Roßlau gemacht und an der Hochschule Anhalt in Bernburg studiert. Sie arbeitete zuletzt beim Landschaftspflegeverband Harz, hieß es. 

Im Brockengarten wachsen unter besonderen klimatischen Bedingungen rund 1500 Pflanzen aus den Hochgebirgen dieser Welt, etwa die Brockenanemone und der Wellensittich-Enzian. Den rund 5000 Quadratmeter großen Schau- und Versuchsgarten gibt es seit 1890, ein Teil der Anlage ist kontrolliert begehbar. Während der Gartensaison werden regelmäßig Führungen angeboten. 

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"