DeutschlandMünchenTipps

Kampagne will Attraktivität der Branche als Arbeitgeber hervorheben – Brossardt: “Tourismus als einen Kern unserer Wirtschaftsstruktur stärken”

Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. engagiert sich im Rahmen der Imagekampagne Tourismuswirtschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gemeinsam mit Wirtschafts- und Tourismusverbänden für die Stärkung der Branche. Zum gestern erfolgten Start der Kampagne weist die vbw auf die Bedeutung der Branche hin: “Der Tourismus ist eine der zentralen Säulen der bayerischen Wirtschaft. Er sorgt für Einnahmen vor Ort und sichert Arbeitsplätze. Dabei schafft er nicht nur Mehrwerte in der touristischen Wertschöpfungskette, sondern auch für Städte und Gemeinden, Einwohner und nicht zuletzt die regionale Wirtschaft”, sagt vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Der Tourismus steht in diesem Winter angesichts der Energiekrise und massiv steigender Preise vor gewaltigen Herausforderungen. “Dafür braucht es entsprechende Rahmenbedingungen. Die Betriebe brauchen dringend Entlastungen, einen Sprung bei der Digitalisierung sowie vereinfachte Verwaltungsanforderungen. Gleichzeitig ist es notwendig, den Transformationsprozess auf dem Weg zu einem nachhaltigeren Tourismus zu unterstützen”, so Brossardt.

Akuten Handlungsbedarf sieht die vbw insbesondere bei der Flexibilisierung des Arbeitszeitgesetzes zugunsten einer wöchentlichen Höchstarbeitszeit. Problematisch ist zudem der massive Arbeitskräftemangel, der die Branche auszubremsen droht. “Gemeinsam mit zahlreichen Partnern wollen wir nach den für den Tourismus sehr schwierigen Corona-Jahren jetzt stark für die großen Reize des Tourismusstandorts Bayern werben. Nicht zuletzt wollen wir mit der Kampagne auch die Attraktivität der Branche als Arbeitgeber hervorheben”, sagt Brossardt und fügt hinzu: “Tourismus- und Freizeitwirtschaft sind ein Kernbestandteil unserer vielfältigen, gewachsenen Wirtschaftsstruktur. Diese gilt es mit vereinten Kräften zu erhalten und fortlaufend auszubauen.”

Das Positionspapier “Rahmenbedingungen für eine starke Tourismuswirtschaft in Bayern” finden Sie hier.

Pressekontakt:

Lena Grümann, Tel. 089-551 78-391, E-Mail: lena.gruemann@ibw-bayern.de
Weiteres Material: www.presseportal.de
OTS:               ibw - Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft e.V.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"